Foto: Mike Mohring (über dts Nachrichtenagentur)

Erfurt (dts Nachrichtenagentur) - Mike Mohring räumt laut eines Medienberichts seinen Posten als Vorsitzender der CDU-Fraktion im Thüringer Landtag. Bis zu einer Neuwahl der Fraktionsspitze im Mai wolle Mohring den Übergang organisieren,

berichtet MDR Thüringen unter Berufung auf eigene Informationen. Seinen Posten als Thüringens CDU-Chef soll er offenbar behalten: Mohring hatte nach dem Eklat bei der Ministerpräsidenten-Wahl im CDU-Landesvorstand am Donnerstag die Vertrauensfrage gestellt und wurde bestätigt.

Mohring habe zwölf Ja- und zwei Nein-Stimmen bekommen, teilte Raymond Walk, Generalsekretär der CDU Thüringen, am Donnerstagabend mit. Dies sei ein "richtiges Signal für den weiteren gemeinsamen Weg", so Walk weiter. Zwei Vorstandsmitglieder enthielten sich demnach.

Bei der Ministerpräsidenten-Wahl im Thüringer Landtag hatte die AfD-Fraktion am Mittwoch ihren eigenen Kandidaten im dritten Wahlgang fallengelassen und zusammen mit der CDU dem FDP-Kandidaten Thomas Kemmerich überraschend zur Mehrheit verholfen. Der hatte die Wahl angenommen und sich unmittelbar danach als Ministerpräsident vereidigen lassen, am Donnerstag aber nach Druck aus der Bundespartei den Rücktritt, die Auflösung des Thüringer Landtages und Neuwahlen angekündigt.