Foto: Joachim Herrmann (über dts Nachrichtenagentur)

München (dts Nachrichtenagentur) - Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) droht mit Gegenmaßnahmen, sollte Thüringen die Corona-Schutzmaßnahmen zu sehr lockern.

"Die Vorschläge von Ministerpräsident Ramelow sind unverantwortlich", sagte Herrmann den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagsausgaben). Man werde "sicher nicht tatenlos" zusehen, "wie Ramelow große Erfolge im Kampf gegen das hochgefährliche Coronavirus sorglos zunichte macht", so der CSU-Politiker weiter.

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hatte am vergangenen Samstag angekündigt, die landesweiten Corona-Beschränkungen abschaffen zu wollen. "Ab 6. Juni möchte ich den allgemeinen Lockdown aufheben und durch ein Maßnahmenpaket ersetzen, bei dem die lokalen Ermächtigungen im Vordergrund stehen", sagte Ramelow der "Thüringer Allgemeinen".