Die bereits gesetzlich festgelegten Fristen für das Gesundheitsdatennetz sind bedroht, weil Geräte dafür zu spät kommen könnten

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die bereits gesetzlich festgelegten Fristen für das Gesundheitsdatennetz sind bedroht, weil Geräte dafür zu spät kommen könnten.

In einem als vertraulich eingestuften Papier, über das das "Handelsblatt" berichtet, heißt es: Es gebe ein "Risiko einer nicht fristgerechten Verfügbarkeit von PTV4-Konnektoren". Konnektoren ermöglichen den Zugang zum im Aufbau befindlichen Gesundheitsnetz.

PTV4 ist das für die elektronische Patientenakte benötigte Update. Die Akte soll zum Kernelement des Gesundheitsnetzes werden und im Januar 2021 starten, so hat es Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) gesetzlich vorgegeben.