VfL Wolfsburg gewinnt 2:1 gegen den FC Augsburg in der Nachspielzeit
Wolfsburg (WB/VfL Wolfsburg) - Beim Bundesliga-Auftakt nach zweimonatiger Coronavirus-Pause gewannen die Wölfe am Samstagnachmittag ohne Publikum beim FC Augsburg mit 2:1 (1:0). Renato Steffen erzielte mit einem sehenswerten Kopfball in der 43. Spielminute die 1:0-Führung für die Elf von Cheftrainer Oliver Glasner. Auch den zweiten Treffer markierte ein Wolfsburger: John Anthony Brooks traf unglücklich per Kopf ins eigene Tor zum zwischenzeitlichen 1:1 (54.).

Über weite Strecken der Partie waren die Niedersachsen das aktivere Team. Vor allem zum Ende der Begegnung ließen sie gute Chancen liegen. Erst in der Nachspielzeit stach Joker Daniel Ginczek zu. Der Stürmer drückte den Ball zum 2:1-Siegtreffer über die Linie (90.+1). Damit lief der erste Spieltag mit angepasstem Regelwerk für den VfL Wolfsburg nach Plan und die Grün-Weißen brachten nicht nur drei Punkte aus der Fremde mit nach Hause, sondern kletterten auch auf Tabellenplatz sechs. Am kommenden Samstag, 23. Mai, empfangen die Wolfsburger Borussia Dortmund. Die Partie wird um 15.30 Uhr ohne Zuschauer in der Volkswagen Arena angepfiffen.

Den kompletten Artikel gibt´s auf: VfL Wolfsburg