Foto: pixel2013/Pixabay

Wolfsburg (WB/VfL Wolfsburg) - Beeindruckender Sieg gegen eines der spielstärksten Teams der Liga: Mit 4:1 (1:0) konnte der VfL gegen Bayer 04 Leverkusen gewinnen. Nachdem Marin Pongracic die Wölfe mit seinem ersten Bundesliga-Treffer kurz vor der Halbzeitpause in Führung brachte (43. Spielminute), erhöhten im zweiten Durchgang Maximilian Arnold per Freistoß (64.), Renato Steffen per Kopf (68.) und wiederum Pongracic (75.) für die Gäste in der BayArena, bevor Julian Baumgartlinger zum Endstand traf (85.).

Die Wölfe brachen damit nicht nur die Siegesserie der Leverkusener, sie stellten auch einen eigenen Vereinsrekord ein, da sie in den letzten fünf Auswärtsspielen immer mindestens zweimal trafen. Bereits am kommenden Samstag, 30. Mai (Anstoß um 15.30 Uhr), bekommen die Wölfe die nächste Chance auf drei Bundesliga-Punkte, wenn sie in der Volkswagen Arena Eintracht Frankfurt empfangen.

Den kompletten Artikel gibt´s auf: VfL Wolfsburg