Wölfe beenden die Saison nach 0:4-Abschlusspleite gegen die Bayern als Qualifikant für die Europa League
Wolfsburg (WB/VfL Wolfsburg) - Der VfL Wolfsburg hat die vorzeitige Qualifikation für die Gruppenphase der Europa League verpasst. Im letzten Ligaspiel der Saison unterlag die Elf von Cheftrainer Oliver Glasner am Samstagnachmittag dem FC Bayern mit 0:4 (0:2) und musste den sechsten Platz damit an die TSG Hoffenheim abtreten, die im Fernduell bei Borussia Dortmund überraschend punktete (4:0).

Für den designierten Meister trafen in der Volkswagen Arena gegen am Ende zehn Grün-Weiße (Gelb-Rot Guilavogui, 71. Spielminute) Kingsley Coman (4.), Mickael Cuisance (37.), Robert Lewandowski (72., Foulelfmeter) und Thomas Müller (79.). Als Siebter der Abschlusstabelle rutschten die Wölfe somit in die Qualifikation für die Europa League, bleiben zuvor aber auch noch in der aktuellen Europacuprunde aktiv. Im wegen Corona unterbrochenen Wettbewerb steht für den 5. oder 6. August als nächstes das Achtelfinal-Rückspiel gegen Schachtar Donezk auf dem Programm.

Den kompletten Artikel gibt´s auf: VfL Wolfsburg