Fußball / Foto: Andy03/Pixabay

Wölfe schlagen Union Fürstenwalde mit 4:1 und ziehen in die zweite Pokalrunde ein
Wolfsburg (WB/VfL Wolfsburg) - Der VfL Wolfsburg steht zum neunten Mal in Folge in der zweiten Runde des DFB-Pokals. Sein Erstrundenspiel gegen Regionalligist Union Fürstenwalde, das nach einem Heimrechttausch im AOK Stadion stattfand, gewann Grün-Weiß am Samstagnachmittag – auf den Tag genau 75 Jahre nach Gründung des Vereins – standesgemäß mit 4:1 (2:1).

Joao Victor drehte in der ersten Halbzeit einen frühen Rückstand (9. Spielminute, Foulelfmeter) in eine Führung (23./29.), ehe nach dem Wechsel Yannick Gerhardt (60.) und Josuha Guilavogui (77.) für klare Verhältnisse sorgten. Ausgetragen wird die zweite Pokalrunde am 22./23. Dezember. Das nächste Mal im Einsatz ist die Elf von Cheftrainer Oliver Glasner bereits am kommenden Donnerstag, 17. September (Anstoß um 20 Uhr), mit einem Auswärtsspiel in der zweiten Runde der Europa-League-Qualifikation beim albanischen Vizemeister FC Kukesi.

Den kompletten Artikel gibt`s auf: VfL Wolfsburg