Foto: Wout-Weghorst (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Im Sonntagabendspiel der Fußball-Bundesliga haben sich Hertha BSC Berlin und der VfL Wolfsburg mit einem 1:1-Unentschieden getrennt.

Damit bleiben die Wolfsburger gemeinsam mit Bayer Leverkusen in der neuen Saison weiterhin ungeschlagen. Die vor der Saison hochambitionierten Berliner verpassten hingegen den dringend benötigten Befreiungsschlag.
Dabei begann die Partie vielversprechend für die Elf von Bruno Labbadia. Sechs Minuten waren gespielt, da traf Matheus Cunha, als er beim Schussversuch unglücklich wegrutschte, den Ball dadurch aber glücklich ins Tor beförderte. Etwas gewollter fiel der Wolfsburger Ausgleich: Von der Strafraumgrenze nahm Ridle Baku genau Maß und hämmerte den Ball unter die Querlatte (20.).

Fortan entwickelte sich eine ausgeglichene Begegnung. Im zweiten Durchgang behielten die Berliner die größeren Spielanteile, allerdings fehlten ihnen die Mittel, um die an diesem Tag souverän agierende VfL-Defensive zu gefährden. Durch das Unentschieden bleibt Wolfsburg auf Platz zehn, Hertha ist Vierzehnter.