Foto: Bundesliga-Fußball-vor-dem-Anstoß (über dts Nachrichtenagentur)

Sinsheim (dts Nachrichtenagentur) - Im Montagsspiel der Fußball-Bundesliga ist dem 1. FC Union Berlin dank eines 3:1-Sieges in Hoffenheim ein Überraschungscoup gelungen.

Das Duell der direkten Tabellennachbarn bestimmte in der ersten Halbzeit zunächst Hoffenheim, hatte es doch die größeren Spielanteile, Union hingegen lauerte auf Umschaltmomente. Einer dieser Umschaltmomente sorgte in der zweiten Halbzeit für eine Menge Aufregung, als der Hoffenheimer Skov Griesbeck beim Schussversuch schubste und der Schiedsrichter auf Elfmeter für Berlin und auf Rot für Skov entschied.
Den fälligen Elfmeter verwandelte Kruse sicher (60.). Doch Hoffenheim kämpfte sich in Unterzahl noch einmal ran. Adamyan steckte im Strafraum auf Dabbur durch, der klasse vollstreckte (80.).

Aber das glücklichere Ende war den "Eisernen" vorbehalten. Erst traf Pohjanpalo zum erneuten Führungstreffer (85.), in der Nachspielzeit besiegelte dann der eingewechselte Teuchert den Auswärtserfolg (90.+4). Union Berlin springt auf Platz sieben, Hoffenheim ist Zwölfter.