Bangkok (dts Nachrichtenagentur) - Bei einer Schießerei in Thailand sind am Samstag mindestens 12 Menschen ums Leben gekommen. Es gebe zudem eine unbekannte Zahl an Verletzten, berichteten örtliche Medien.

Den Berichten zufolge soll es sich bei dem Täter um einen Soldaten handeln, der an verschiedenen Orten um sich geschossen hat.

Angeblich erschoss er zuerst in einer Militäreinrichtung seinen Vorgesetzten und zwei weitere Personen, später machte er sich in einem Militärfahrzeug auf den Weg zu einem Einkaufszentrum, wo er weitere Personen tötete. In dem Einkaufszentrum soll er auch Geiseln genommen haben, hieß es. Den Amoklauf streamte er offensichtlich live auf Facebook.

Der Vorfall soll sich in einer Kleinstadt wenige Kilometer von Bangkok entfernt ereignet haben.