Foto über dts Nachrichtenagentur

Organspende
Wolfsburg (WB/statista.com/Mathias Brandt) - Über 9.000 PatientInnen stehen in Deutschland auf der Warteliste für eine Organtransplantation. Demgegenüber standen 2018 955 postmortale Organspender - viel zu wenig für die Deckung des Bedarfs. Um dem entgegenzuwirken wollten Jens Spahn (CDU), Karl Lauterbach (SPD) und eine ganze Reihe weiterer Abgeordneter das Transplantationsgesetz ändern.

Foto: EU-Kommission in Brüssel (über dts Nachrichtenagentur)

Brüssel (dts Nachrichtenagentur) - Zehn der 28 EU-Staaten sind nach Angaben der EU-Kommission von der weltweit grassierenden Afrikanischen Schweinepest betroffen. Die Seuche sei eine drängende Herausforderung, sagte die EU-Kommissarin für Gesundheit und Verbraucherpolitik, Stella Kyriakides, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagsausgaben).

Foto: Auswärtiges Amt (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Das Auswärtige Amt hat Berichten widersprochen, wonach bei dem Flugzeugabsturz nahe der iranischen Hauptstadt Teheran drei Deutsche ums Leben gekommen seien. Man habe derzeit "keine Erkenntnisse, nach denen sich deutsche Staatsangehörige unter den Opfern des Flugzeugabsturzes in Iran befinden", hieß es am Mittwoch aus dem Auswärtigen Amt.

Kiew (dts Nachrichtenagentur) - Bei dem Absturz eines ukrainischen Passagierflugzeugs in der Nähe der iranischen Hauptstadt Teheran sind am Mittwoch offenbar auch drei Deutsche ums Leben gekommen. Das teilte der ukrainische Außenminister Wadym Prystajko

Foto: Absperrung der Polizei (über dts Nachrichtenagentur)

Kirchheim (dts Nachrichtenagentur) - Im osthessischen Kirchheim ist am Dienstagabend ein 31-Jähriger in ein Wohnhaus eingedrungen und hat dort einen 35 Jahre alten Mann getötet. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Foto: Iran (über dts Nachrichtenagentur)

Teheran (dts Nachrichtenagentur) - In der Nähe der iranischen Hauptstadt Teheran ist am Mittwoch ein ukrainisches Passagierflugzeug abgestürzt. Alle 176 Personen an Bord seien dabei ums Leben gekommen,

Foto: Iran (über dts Nachrichtenagentur)

Teheran (dts Nachrichtenagentur) - Bei der Beisetzung des getöteten iranischen Generals Qasem Soleimani sind am Dienstag offenbar mehrere Menschen bei einer Massenpanik ums Leben gekommen. Insgesamt seien mindestens 35 Menschen gestorben,

Weitere Beiträge ...