Foto: Sunexpress (über dts Nachrichtenagentur)

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) - Die Deutsche Lufthansa stellt den Flugbetrieb der deutschen SunExpress ein.

Das teilte das Unternehmen am Dienstagnachmittag mit. Um auf die Auswirkungen der Coronakrise zu reagieren, habe SunExpress im Rahmen einer Gesellschafterversammlung beschlossen, den Flugbetrieb künftig in einem Luftverkehrsbetreiberzeugnis (AOC) zu bündeln und die Marke auf Urlaubsflüge in die Türkei aus der DACH-Region sowie auf den innertürkischen Flugverkehr zu fokussieren.

Der Flugbetrieb der SunExpress Deutschland, Gesellschaft der türkischen SunExpress, werde in Kürze eingestellt und ein geordneter Liquidationsprozess vorbereitet. Betroffen seien rund 1.200 Mitarbeiter. Für die Passagiere habe man Lösungen gefunden: Man werde "den Großteil der wegfallenden Flüge mit der türkischen SunExpress sowie weiteren Airline-Partnern wie Eurowings durchführen", sagte Max Kownatzki, CEO von SunExpress.

Die SunExpress Deutschland GmbH wurde im Juni 2011 als Tochtergesellschaft der SunExpress mit Standort Frankfurt am Main gegründet. Von den aktuell 69 Flugzeugen der SunExpress-Flotte sind 20 Flugzeuge unter dem deutschen AOC registriert.