Foto: Julia Klöckner (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Chef und Miteigentümer des Tiefkühlkostherstellers Frosta, Felix Ahlers, fordert Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) zu einer Gesetzesänderung auf.

"Der Gesetzgeber muss dringend das Lebensmittelrecht dahingehend ändern, dass der Kunde die Qualität eines Nahrungsmittels auseinanderhalten kann", sagte Ahlers der "Welt" (Samstagausgabe). Nur dann werde es zwischen den Herstellern echten Wettbewerb geben.

Etliche Zusatzstoffe hießen heute nicht mehr so, sondern würden zum Beispiel als Molkereierzeugnisse angegeben. "Ein Extrakt aus Zedernholz, der einen Himbeerjoghurt aromatisiert, darf als natürliches Aroma deklariert werden und ist um ein Vielfaches günstiger herzustellen", sagte Ahlers. Auf der Zutatenliste sei dies schwer zu unterscheiden von einem Joghurtprodukt, das nur durch Himbeeren sein Aroma erhalte.

"Deshalb fordern wir, dass alle aromatisierten Lebensmittel dies vorne auf der Packung ausweisen müssen", sagte Ahlers der "Welt". Die Politik sei bei dem Thema in den vergangenen Jahren komplett stehengeblieben. Er habe Ministerin Klöckner angeschrieben, aber passiert sei nicht viel.

Ebenso wehrt sich Ahlers gegen Ersatz für Fleisch- und Fischprodukte aus dem Labor. "Das ist kein gesundes Essen", sagte der Unternehmer. Die Ersatzprodukte für Fleisch, die es derzeit gebe, seien voll von Zusatzstoffen.

"Für mich ist ein Fleischersatz zum Beispiel von Beyond Meat vollkommen undurchsichtig und ein totales Kunstprodukt", sagte Ahlers. Der Tiefkühlkosthersteller ist nach eigenen Angaben einer der Gewinner der Corona-Zeit. "Die Menschen haben gerade mehr Zeit zum Kochen und sie beschäftigen sich auch mehr mit Lebensmitteln." Davon profitiere man stark. "Unser Umsatz im Einzelhandel hat sich um 30 Prozent erhöht", sagte der Frosta-Chef. Zugleich kündigte der Unternehmer höhere Preise an. Die Rohwaren seien im Einkauf teurer geworden, das betreffe Gemüse ebenso wie Fisch. Zudem sei der Aufwand für die Logistik und die Tiefkühllager gestiegen. "Ich rechne mit Preissteigerungen um etwa vier Prozent", sagte Ahlers der "Welt".