Foto: Standort von neuer Tesla-Fabrik in Brandenburg (über dts Nachrichtenagentur)

Potsdam (dts Nachrichtenagentur) - Das brandenburgische Landesamt für Umwelt hat dem US-Autobauer Tesla die Zulassung für die Rodung von 91,56 Hektar Wald und weitere bauvorbereitende Maßnahmen wie das Anlegen von Baustraßen erteilt. Das bedeutet, dass Tesla jetzt auf dem Gelände in Grünheide bei Berlin auf eigenes Risiko mit diesen Arbeiten beginnen dürfe, bevor abschließend über die Genehmigung entschieden werde, teilte das Landesamt am Donnerstag mit.

Foto: Elektroauto an einer Ladestation (über dts Nachrichtenagentur)

Karlsruhe (dts Nachrichtenagentur) - Die ursprünglich geplanten 14.000 Elektroautos werden den Mitarbeitern des Energiekonzerns EnBW nicht auf einmal zur Verfügung gestellt: Der Konzern hatte vergangenes Jahr mitgeteilt,

Foto: Deutsche Umwelthilfe (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Verkehrs- und Umweltverbände, darunter die Deutsche Umwelthilfe (DUH) und der Naturschutzbund Deutschland (NABU), haben neben einer finanziellen Entschädigung auch Hardwarenachrüstungen für rund 400.000 Dieselfahrer, die gegen Volkswagen klagen, gefordert. Aus ihrer Sicht müsse "die Nachrüstung der betroffenen Fahrzeuge mit wirksamer Abgasreinigungstechnik ein zentrales Ergebnis der Vergleichsverhandlungen sein", heißt es in einem Schreiben an Klaus Müller, Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbands (VZBV), über das der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe berichtet.

Foto: Deutschlandfahne über dem Reichstagsgebäude (über dts Nachrichtenagentur)

Hanau (dts Nachrichtenagentur) - Der Familienunternehmer Jürgen Heraeus sieht Deutschland "in einem schlechten Zustand". Es herrsche "eine große Apathie. Nichts geht voran – außer der Bürokratie", sagte der Aufsichtsratschef des gleichnamigen Hanauer Milliarden-Konzerns dem "Handelsblatt" (Mittwochsausgabe).

Weitere Beiträge ...