Foto: ICE der Deutschen Bahn in Berlin (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Deutsche Bahn hat im Jahr 2019 zusammen mit Bund und Ländern rund 1,3 Milliarden Euro in die Modernisierung der Bahnhöfe investiert. "Einen derartig starken politischen und gesellschaftlichen Rückenwind wie in diesem Jahr hat es in der über 180-jährigen Eisenbahngeschichte noch nicht gegeben", sagte Ronald Pofalla, für Infrastruktur verantwortlicher Bahn-Vorstand, der "Neuen Westfälischen" (Freitagsausgabe).

Foto: Wallstreet in New York (über dts Nachrichtenagentur)

New York (dts Nachrichtenagentur) - Die US-Börsen haben am Donnerstag zugelegt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 28.621,39 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,37 Prozent im Vergleich zum Handelstag vor Weihnachten.

Foto: Stromzähler (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Strompreise für Verbraucher in Deutschland sind 2019 auf ein neues Rekordniveau gestiegen - und legen zum Jahreswechsel weiter zu. Nach einer aktuellen Auswertung des Verbraucherportals Verivox,

Foto: Offenbach am Main (über dts Nachrichtenagentur)

Offenbach am Main (dts Nachrichtenagentur) - In nur fünf Städten in Deutschland haben Smartphone-Nutzer über alle Netzbetreiber hinweg eine vollständige Mobilfunkversorgung mit dem schnellen Mobilfunkstandard 4G, der auch als LTE bezeichnet wird.

Foto: Deutsche Bank (über dts Nachrichtenagentur)

Frankfurt am Main (dts Nachrichtenagentur) - Die Deutsche Bank hat ihre Kunstsammlung deutlich verkleinert. Von 2016 bis heute schrumpfte die Sammlung von 59.000 auf 55.000 Werke, wie das Institut der "Süddeutschen Zeitung" (Freitagsausgabe) mitteilte.

Foto: Güterzug auf Gleisanlage (über dts Nachrichtenagentur)

Mainz (dts Nachrichtenagentur) - Für die künftige Chefin der Gütersparte der Deutschen Bahn, Sigrid Nikutta, haben mehr Transporte auf der Schiene Vorrang vor Profitabilität bei DB Cargo. "Ausschließlich auf schwarze Zahlen zu achten,

Foto: Flugbegleiterin (über dts Nachrichtenagentur)

Luxemburg (dts Nachrichtenagentur) - Fluglinien haften für Verbrühungen, die während eines Fluges durch umgekippten heißen Kaffee entstehen. Es sei nicht erforderlich, dass ein solcher Unfall mit einem "flugspezifischen Risiko" zusammenhänge,

Weitere Beiträge ...