Frankfurt-Börse / Foto über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) - Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Dienstag zunächst leichte Kursverluste verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 13.090 Punkten berechnet. Das entspricht einem Minus von 0,1 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag.

Foto: Container (über dts Nachrichtenagentur)

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) - Die deutschen Exporte und Importe haben im Juli 2020 erneut zugelegt, bleiben aber weiter deutlich unter Vorjahresniveau. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sanken die Exporte um 11,0 Prozent auf 102,3 Milliarden Euro, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnisse am Dienstag mit.

Foto: Windräder (über dts Nachrichtenagentur)

Mannheim (dts Nachrichtenagentur) - Der Chef des Energiekonzerns MVV Energie, Georg Müller, dringt darauf, den Entwurf für eine Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) zügig umzusetzen.

Foto: Senioren in einer Fußgängerzone (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Ältere Menschen gehen nicht häufiger in Bankfilialen als jüngere. Das berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" unter Berufung auf eine Yougov-Umfrage von Statista, die für die Zeitung durchgeführt wurde. Demnach unterscheidet sich die Filialnutzung von jüngeren und älteren Kunden tatsächlich kaum.

Foto: Bushaltestelle (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die Beschaffung von Elektrobussen im öffentlichen Nahverkehr kommt weiter nur schleppend voran. Das geht aus der Antwort des Bundesverkehrsministeriums auf eine Kleine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion hervor, über welche die "Rheinische Post" berichtet. Von 2.386 Elektrobussen, für die seit 2016 Fördermittel des Bundes beantragt wurden, wurden demnach bis Mitte 2020 tatsächlich erst 154 beschafft.

Foto: Stückerz (über dts Nachrichtenagentur)

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) - Die reale Produktion im Produzierenden Gewerbe in Deutschland ist im Juli 2020 saison- und kalenderbereinigt 1,2 Prozent höher gewesen als im Vormonat. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Montag mit. Zu Beginn der Coronakrise war der Produktionsindex zunächst zwei Monate in Folge stark gefallen, seit Mai steigt er wieder.

Foto: Die Erde aus dem Weltraum aufgenommen (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Das Bundeswirtschaftsministerium will Pläne für die Errichtung eines Startplatzes für Kleinraketen in Deutschland prüfen. Das berichtet das "Handelsblatt" unter Berufung auf Teilnehmer eines Treffens von Raumfahrtunternehmen und Beamten am Freitagnachmittag im Ministerium.

Weitere Beiträge ...