Foto über dts Nachrichtenagentur

Stadt erleichtert Steuerstundungen
Wolfsburg (WB/Stadt Wolfsburg) - Mit Beschluss des Bundesministerium der Finanzen wurde die Möglichkeit geschaffen, zur Verbesserung der Liquidität Steuerzahlungen für unmittelbar von der Krise betroffene Unternehmen zinslos bis zum Jahresende zu stunden, Vorauszahlungen herabzusetzen sowie im Bereich der Vollstreckung Erleichterungen zu gewähren.

Wolfsburg (WB/Stadt Wolfsburg) - In den vergangenen Tagen wurden zahlreiche Veranstaltungen abgesagt oder verschoben. Bisher waren die Luftsprünge noch nicht dabei, da sie ja erst im Juni stattfinden werden. Nun mehren sich aber die Absagen und Verschiebungen von Veranstaltungen, die für genau den genannten Zeitraum geplant sind. Angesichts der aktuellen Lage und der bestehenden Unsicherheit, wann die derzeitigen Einschränkungen des öffentlichen Lebens wieder aufgehoben werden, fehlt den verantwortlichen Planerinnen und Planern die Zeit, um das Großevent "Luftsprünge 2020" angemessen vorzubereiten.

Christuskirche / Foto: Frank Morgner

Online-Gottesdienst aus Wolfsburg: Großartige Solidarität in schweren Zeiten
Trotz geschlossener Kirchentüren und abgesagter Gottesdienste wurde am heutigen Sonntag in Wolfsburg Gottesdienst gefeiert – ohne Besuchende, stattdessen mit Kameras und Scheinwerferlicht. „Wir sind zurzeit vor allem mit unserer Menschlichkeit konfrontiert“, sagte Pastor Matthias Weindel in der Predigt des ersten online-Gottesdienstes. „Mein Leben ist endlich, und ich bin auf andere angewiesen.“

Foto: Tumisu/Pixabay

Wichtige Ergänzung zur Situation im Klinikum Wolfsburg
Wolfsburg (WB/Stadt Wolfsburg) - Nach einer ersten intensiven Analyse der Situation des Klinikums Wolfsburg haben der Stab und das Klinikum Wolfsburg beschlossen:
Die Notaufnahme der Kinderklinik und der Kreißsaal bleiben in Betrieb und können weitere angelaufen werden. Es werden weitere Tests von Personal und Patienten vorgenommen. Ergebnisse werden Montagabend erwartet. Danach werden weitere Schritte entschieden.

Foto: Klinikum Wolfsburg

Wolfsburg (WB/Stadt Wolfsburg) - Da Mitarbeiter des Klinikums Wolfsburg positiv auf eine Infektion mit dem Coronavirus getestet wurden, werden die Sicherheitsmaßnahmen weiter erhöht. Ab sofort sind keine Besuche mehr erlaubt (auch nicht die bisherigen Ausnahmen). Es werden keine neuen Patienten aufgenommen. Sie werden auf umliegende Krankenhäuser verteilt.

Foto: Stadt Wolfsburg

Wolfsburg (WB/Stadt Wolfsburg) - Insgesamt 100 Ganzkörperschutzanzüge übergab die Volkswagen AG am Sonntag an die Berufsfeuerwehr in Wolfsburg. Die Lieferzeit aus China nach Deutschland betrug eine Woche. "Medizin, Rettungsdienste und Pflege brauchen dringend Schutzbekleidung, um arbeiten zu können. Daher bin ich für jede Spende dankbar - die wir dann schnellstmöglich weiterleiten, damit sie dort getragen werden kann, wo sie Gesundheit und Leben schützt", erklärte Monika Müller, Stadträtin für Soziales und Gesundheit, Klinikum und Sport der Stadt Wolfsburg.

Foto: Polizei Wolfsburg

Rund 100 Anzeigen am Samstag registriert
Wolfsburg (WB/Polizei Wolfsburg) - Die Wolfsburger Polizei und die Stadt Wolfsburg mahnen die Einhaltung der bestehenden Allgemeinverfügungen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus an. Im Laufe des Samstags wurden diverse Verstöße in den Bereichen der erlassenen Betretungsverbote gerade im Allerpark mit dem Parkplätzen P1 bis P6, aber auch am Schillerteich und im Kaufhof festgestellt.

Wolfsburg (WB/Haus & Grund Wolfsburg) - Dem Eigentümerverband Haus & Grund Wolfsburg ist es ein Anliegen, in der Krise Mieter, private Vermieter und selbstnutzende Haus- und Wohnungseigentümer gleichsam zu schützen. Ziel müsse es sein, den Wohnungsmarkt auch in den kommenden Monaten funktionsfähig zu halten.

Weitere Beiträge ...