Foto über dts Nachrichtenagentur

Brome (WB/Polizeiinspektion Gifhorn) - In der Nacht von Samstag den 18. 01. 2020 auf den 19. 01. 2020 kam es zu einem Brand eines Gebäudes im Norden des Landkreises Gifhorn. Ein 51-jähriger Bergfelder bemerkte am Morgen des 19. 01. 2020, etwa gegen 02:30 Uhr den Brand im Dorfgemeinschaftshaus in Brome und meldete diesen der Polizei und Feuerwehr.

Diese rückten sofort aus, konnten aber einen Vollbrand leider nicht verhindern. Vermutlich entstand der Brand in dem Gebäudekomplex, welcher den Bowling- und Gastronomiebereich beherbergt. Die Brandursache ist derzeit noch unbekannt. Die Ermittlungen wurden aufgenommen und laufen. Der Gesamtschaden liegt vermutlich im Millionenbereich.