WVG-Geschäftsführer Timo Kaupert / Foto: Stadtwerke

• Voraussichtlich Ende ersten Quartals erster Elektrobus zum Test bei der WVG
Wolfsburg (WB/WVG) -  Am vergangenen Dienstag fand das erste Fahrgastgespräch 2020 in den Räumen der Wolfsburger Verkehrs-GmbH (WVG) in der Borsigstraße statt. WVG-Geschäftsführer Timo Kaupert legt Wert auf die Meinung der Fahrgäste und lädt regelmäßig zum Fahrgastgespräch ein.

Zuerst gab es einen kurzen Bericht über die anstehenden Veränderungen im Unternehmen. Die WVG erhält vorrausichtlich Ende des ersten Quartals den ersten Elektrobus, um ihn auf Wolfsburgs Straßen zu testen. Die Echtzeitanzeige befindet sich gerade in der Umsetzungsphase – bis Ende des Jahres werden alle Busse und die Leitstelle technisch umgerüstet – im Anschluss geht es an rund 100 Haltestellen im gesamten Stadtgebiet, dies wird voraussichtlich bis Ende 2022 andauern. Der Verkehrsverbund Region Braunschweig(VRB), dem auch die WVG angehört,plant noch in diesem Jahr das E-Ticketing System einzuführen, das bedeutet für alle Fahrgäste einen enormen Fortschritt, denn Fahrscheine können zukünftig per App gekauft werden.

Die interessierten Fahrgäste haben ihre Fragen und Anregungen zu Gehör gebracht. Timo Kaupert ist auf alle Fragen eingegangen und wird die Anregungen prüfen und wenn möglich weitere Maßnahmen einleiten.

Das nächste Gespräch mit der Geschäftsführung wird am Dienstag, 21. April um 17 Uhr auch in den Räumen der WVG möglich sein.