Anträge können noch bis Ende Januar eingereicht werden
Wolfsburg (WB/Stadt Wolfsburg) - Im vergangenen Jahr hat die Stadt Wolfsburg erstmals mit einem eigens dafür ins Leben gerufenen Fördertopf digitale kulturelle Projekte finanziell unterstützt. Damit hat sie maßgeblich dazu beigetragen, 14 Kulturprojekte in der Stadt umzusetzen, die den digitalen Wandel thematisieren oder neue digitale Möglichkeiten nutzen und sichtbar machen.

Nach der großen Nachfrage im ersten Jahr startet die digitale kulturelle Förderung nun in die zweite Runde.
"Ich freue mich, dass wir mit unseren Fördermitteln im vergangenen Jahr so viele spannende und kreative digitale Kulturprojekte fördern konnten", sagt Kulturdezernent Dennis Weilmann. "Ich bin überzeugt, dass es auch in 2020 interessante Projekte im Kulturbereich gibt, die sich mit dem wichtigen Gesellschaftsthema Digitalisierung auseinandersetzen und unser aller Stadtleben kreativ bereichern würde."

Wolfsburger Kulturschaffende haben noch bis zum 31. Januar die Möglichkeit, einen Antrag auf Förderung ihrer digitalen kulturellen Projekte zu stellen. Das entsprechende Antragsformular sowie die Förderrichtlinien sind unter www.wolfsburg.de/kulturfoerderung zu finden.

Über die tatsächliche Vergabe möglicher Fördermittel wird vorbehaltlich der Verabschiedung des Haushaltes 2020 durch den Rat der Stadt Wolfsburg entschieden.