Nicole Schaa las aus Schimmerie Harztropf vor / Foto: Fabi

Wolfsburg (WB/Fabi) - Am 24. 01. 2020 fand zum ersten Mal eine Lesenacht in der Fabi statt. Die Räumlichkeiten boten dem kleinen, aber feinen Publikum durch die liebevolle Gestaltung mit Kerzen und Lichterketten die Möglichkeit, in die bunte Welt der Bücher abzutauchen und die Phantasie schweifen zu lassen.

Für die Kleinen ab 3 Jahre gab es Lesungen aus Kinderbüchern, für Kinder ab 5 Jahren fanden Lesungen von Autorinnen aus der Region statt, u.a. mit Nicole Schaa und ihrer Schimmerie Harztropf oder Nicole Maass mit ihrem Buch Drachenhaus- der Drache liest. Die Jungautorin Rikki May stellte ihr ganz neues Buch Spiegelscherbenblut für Jugendliche vor. Für Erwachsene reichte das Repertoire von humorvollen bis spannenden Geschichten. Die Autorin Karola Briese hielt ihre Lesungen im passenden historischen Gewand zu ihren Büchern Dragonerkind und Dragonerblut. Zum Nachdenken regte die Autorin Sibylle Schreiber mit ihrem Buch "Vom Lachen über den Tod" an. Beate Winter sorgte mit ihrem Krimi aus der Region für Spannung. Ergänzt wurde das Programm durch Bastel- und Backaktionen der Stadtbibliothek Wolfsburg.

Tanja Sedlaczek, Fabi zeigte sich begeistert über das Engagement der Autoren und des Ehrlich-Verlages, die mit ihren Buchständen das Repertoire ergänzten und dem Publikum die Möglichkeit
boten, ihre Errungenschaften durch persönliche Widmungen zu etwas Besonderen zu machen.
Bei einem kleinen Snack, möglich durch die Unterstützung der Bäckerei Cadera, hatten alle Autoren und Lesehungrigen die Möglichkeit sich näher kennenzulernen und sich auszutauschen. Am Ende der Veranstaltung zeigten sich alle sehr zufrieden und waren wie die Autorin Nicole Schaa sich einig: Ein ganz magischer Moment, für den ich mich herzlich bedanken möchte. Eine tolle Aktion, die es wert ist, wiederholt zu werden.
Die Veranstaltung konnte durch die großzügige Unterstützung der Margarete Schnellecke-Stiftung kostenfrei angeboten werden.