Die WMG-Geschäftsführer Jens Hofschröer (rechts) und Dennis Weilmann an einer Stele vor dem Wolfsburger Rathaus. / Foto: WMG

Braunschweig, Weststadt (WB/Polizei Braunschweig) - Ein vermisster Junge sorgte in der Nacht zu Freitag für den Einsatz des Polizeihubschraubers. Der Junge war im Streit aus der Wohnung seines Vaters in der Weststadt gegangen, um zur Wohnung der getrennt lebenden Mutter zu gehen, die nur wenige Minuten davon entfernt liegt. Dort kam der Elfjährige aber nicht an, so dass die Eltern ihren Sohn am späten Abend als vermisst meldeten.

Die Suche nach dem Schüler wurde unter anderem durch den Einsatz des Polizeihubschraubers in der Nacht unterstützt.

Der Junge selbst erschien am Freitagmorgen pflichtbewusst und wohlbehalten in seiner Schule. Er war über Nacht bei einem Freund untergekommen.