Fraktionsvorsitzender André- Georg Schlichting / Foto: CDU

Fallersleben/Sülfeld (WB/CDU OrtsratFallersleben) - In der Ortsratssitzung des Ortsrates Fallersleben / Sülfeld am vergangenen Dienstag war auch die die Anpassung des Bibliothekskonzeptes für Wolfsburg ein Punkt der Beratungen. Der Verwaltungsvorschlag resultierend aus einem der Vorschläge aus der KGSt Liste die Stadtteilbibliothek im Fallersleber Amtsgericht (Verwaltungsstelle) mit der des Lernzentrums im Fallersleber Schulzentrum zusammen zu legen wurde durch die Verwaltung anhand einer Präsentation als Kenntnisgabe vorgestellt.

Wir als CDU für Fallersleben und Sülfeld sehen in diesem Vorschlag einiges an Potential, jedoch sehen wir uns außer Stande uns zurzeit hierzu eine abschließende Meinung zu bilden. Wie der Fraktionsvorsitzende André- Georg Schlichting schon in der Ortsratssitzung sagte, „Eine Verlegung wird von uns derzeit noch kritisch gesehen, jedoch sind wir in diesem Punkt gesprächsbereit.“ Diverse Fragen, wie verhalten sich die Besucherströme in den Schulgebäuden? Gibt es einen gesonderten Zugang zur Bibliothek? Haben Besucher die Bibliothek Kontakt in die Schule hinein? … müssen aus unserer Sicht vorab geklärt werden. Hier kommen berechtige Fragen von Eltern deren Kinder das Schulzentrum besuchen.

Unter anderem aus den genannten Gründen, wünschen wir uns weitere Informationen, z.B. durch eine Bürgerinformation durch die Verwaltung vor Ort im Lernzentrum des Fallersleber Schulzenrums.

Auch der in diesem Zusammenhang gemachte Vorschlag aus dem Bereich Bildungshaus die Außenstelle der Musikschule aus der Grundschule Fallersleben, Schulteil Glocke, in die dann freiwerdenden Räumlichkeiten im Amtsgericht zu verlegen sind sicherlich diskussionswürdig. Voraussetzung wäre jedoch die Zustimmung der städtischen Musikschule. Dieses hätte den positiven Effekt, dass in der Grundschule (Schulteil Glocke) Räumlichkeiten frei werden die dann einer geforderten Nutzung für die Schule zur Verfügung gestellt werden könnten. Aus der Bevölkerung gibt es jedoch auch den Vorschlag die am Nachmittag ungenutzten Räumlichkeiten der Eulenschule, der Musikschule zur Verfügung zu stellen. Dieser Vorschlag ist zumindest wert geprüft zu werden.