Auf dem Campingplatz Brenneckenbrück brannte ein Wohnwagen mit Holzvorbau ab. / Foto: Polizeiinspektion Gifhorn

Gifhorn (WB/Polizeiinspektion Gifhorn) - In der Nacht zum 17.05.2020 brannte auf dem  Campingplatz Brenneckenbrück ein Wohnwagen mit Holzvorbau  aus bisher ungeklärter Ursache komplett nieder. Zwei Personen, die sich in dem Wohnwagen befanden, konnten diesen rechtzeitig und unverletzt verlassen.

Für die Löscharbeiten waren 40 Feuerwehrleute aus den Ortswehren Gifhorn, Wilsche und Neubokel im Einsatz. Weiterhin war ein Rettungswagen und der Notarzt vor Ort. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 80.000 Euro geschätzt. Die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache dauern an.