Foto: resch

Wolfsburg (WB/Polizei Wolfsburg) - Ein Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss, drei beschädigten Fahrzeugen und einem Gesamtschaden von mindestens 21.000 Euro ereignete sich am Samstagabend auf der Herzogin-Clara-Straße.

Nach derzeitigem polizeilichem Kenntnisstand und Aussagen von Beteiligten und Zeugen befuhr ein 53 Jahre alter Fahrzeugführer aus Wolfsburg gegen 21.25 Uhr mit seinem grauen Seat Leon die Herzogin-Clara-Straße aus Richtung Hinterm Hagen in Richtung Karl-Heise-Straße. Hier kam er aufgrund von Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen am Fahrbahnrand in entgegengesetzter Fahrtrichtung abgestellten schwarzen VW Golf, der wiederum auf einen dahinterstehenden ebenfalls schwarzen VW Golf geschoben wurde.

Die Wucht des Aufpralls war derart heftig, dass der Seat und der Golf im Frontbereich stark beschädigt wurden und nicht mehr fahrbereit waren. Die Kotflügel waren stark deformiert, die rechten Vorderreifen platt, die Felgen  demoliert, die Beifahrertüren sehr eingedellt und verkratz und die Außenspiegel abgerissen. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der hinter dem Golf abgestellte ebenfalls schwarze Golf wurde nur leicht am Heck beschädigt.

Bei der Verkehrsunfallaufnahme durch die Polizei nahmen die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Seat-Fahrers wahr. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab 1,35 Promille. Daraufhin wurde dem 53-Jährigen eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Ihn erwartet nun ein Verfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.