Medizinisches Labor / Foto: Darko Stojanovic/Pixabay

Wolfsburg (WB/resch) - Wie der NDR gestern Abend meldete fiel bei sieben Besuchern eines Restaurants im Landkreis Leer der Corona-Test positiv aus.
Offenbar haben sich bei einem Restaurantbesuch im Landkreis Leer sieben Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Wie NDR 1 Niedersachsen berichtet, teilte das der Landkreis mit.

Der Zusammenhang mit dem gemeinsamen Besuch in dem Lokal wird als sehr wahrscheinlich eingestuft. Bisher noch völlig ungeklärt ist bisher wer von den Beteiligten - Besucher oder Personal - sich nicht an die Regeln hielt. Sollte sich der Verdacht bestätigen, wären das die ersten bekannten Fälle dieser Art seit der Wiederöffnung der Gastronomie in Niedersachsen am 11. Mai.

In diesem Zusammenhang mussten 50 Kontaktpersonen der Betroffenen in Quarantäne. Es sei nicht unwahrscheinlich, dass sich die Zahl der Infizierten noch erhöhe, wie  ein Sprecher des Landkreises sagte. Weitere Testergebnisse stehen derzeit noch aus. Die Nachverfolgung ist wegen der vielen Kontaktpersonen aufwendig. Der Leeraner Landrat Matthias Groote (SPD) sagte, der Ausbruch führe deutlich vor Augen, dass Corona nicht vorbei sei. Das Virus könne sich jederzeit weiter verbreiten.