Foto: Robert DeLaRosa auf Pixabay

3. Juli: Blutspende in Sülfeld
Wolfsburg (WB/DRK-Blutspendedienst NSTOB) - Blutkonserven sind knapp … deshalb bitten DRK Blutspendedienst und der DRK Ortsverein Sülfeld ganz herzlich darum, am kommenden Freitag zur Blutspende zu kommen:

 

Freitag, 3. Juli 2020
WOLFSBURG - SÜLFELD
Mehrzweckhalle
Lärchenweg
16:30 bis 19:30

…und bitte ein wenig Zeit mitbringen...

denn aufgrund der Corona-Krise haben sich die Rahmenbedingungen für Blutspendeaktionen deutlich verändert. So gibt es jetzt zusätzlich eine zusätzliche Eingangskontrolle und Desinfektionsstationen. Auch bei der Blutspende wird strikt auf die Einhaltung des Mindestabstandes zwischen allen Beteiligten geachtet. Dies sorgt jedoch gleichzeitig für eine Verlangsamung des Durchlaufs auf den Blutspendeterminen.
Durch den an allen Stationen der Blutspende einzuhaltenden Mindestabstand von 1,50 Metern kann auch nur eine begrenzte Zahl an Personen in die einzelnen Bereiche der Blutspende eingelassen werden. Corona-bedingt gibt es anstelle des beliebten Spenderimbisses Lunchpakete oder Einkaufsgutscheine.

Allgemeine Informationen zur Blutspende

Blutspender sind „Lebensretter“. Mit einer Blutspende kann bis zu drei Schwerkranken oder Verletzten geholfen werden. Eine Vielzahl von Patienten verdankt ihr Leben fremden Menschen, die ihr Blut freiwillig und uneigennützig spenden. Neben Unfallopfern und Patienten mit Organtransplantationen sind vor allem Krebspatienten auf Blutpräparate angewiesen.

Grundsätzlich kann jeder gesunde Erwachsene ab 18 Jahren Blut spenden. Mehrfachspender können nach individueller Entscheidung der Ärzte des DRK-Blutspendedienst NSTOB bis zu einem Alter von 72 Jahren (bis zum 73. Geburtstag) spenden. Frauen können 4-mal, Männer sogar 6-mal innerhalb von 12 Monaten Blut spenden. Zwischen zwei Blutspenden muss ein Abstand von mindestens 8 Wochen liegen. Mitbringen sollten die Blutspender/innen ihren gelben oder digitalen Unfallhilfe- und Blutspenderpass sowie einen amtlichen Lichtbildausweis.