Fraktionsvorsitzender Peter Kassel / Foto: CDU

Wolfsburg (WB/CDU Wolfsburg) -  Die CDU Ratsfraktion hat sich mit der SPD auf einen gemeinsamen Antrag zum Thema Bestattungswald geeinigt. Den Wolfsburger Bürgerinnen und Bürgern wird es Zukunft möglich sein, die letzte Ruhe ganz nach den individuellen Bedürfnissen zu gestalten.

 

Die Möglichkeit einer Friedwaldbestattung wird in den umliegenden Landkreisen gut angenommen. Besonders durch die hohe Mobilität der Gesellschaft gestaltet sich die Pflege von Grabstätten zum Teil schwierig. Die Möglichkeit der Waldbestattung bildet sowohl für die Verstorbenen als auch die Hinterbliebenen eine Möglichkeit, eine angemessene Ruhestätte zu wählen.Bereits in der vorangegangenen Ratsperiode erhielt die Verwaltung den Auftrag, diese Bestattungsform in Wolfsburg anzubieten, seitdem ruhte dieses Thema.

„Wir als CDU haben uns fortwährend dafür eingesetzt, dass diese Möglichkeit der letzten Ruhe für unsere Wolfsburger Bürger ermöglicht wird,“ betont der Fraktionsgeschäftsführer Christoph-Michael Molnar.

Gleichwohl gibt es Bestattungswälder in benachbarten Landkreisen. Der CDU Fraktion ist seit längerem ein Dorn im Auge, dass Wolfsburger dorthin abwandern müssen, um einen Bestattungswald wählen zu können. Zumal in Wolfsburg auch ein privater Anbieter Bereitschaft zeigt, einen Bestattungswald einzurichten.

„Mit dem jetzt gestellten Antrag werden umgehend beide Möglichkeiten auf den Weg gebracht. Wir freuen uns darüber, dass insbesondere nach längerem Stillstand, eine Umsetzung nun schnell erfolgen kann,“ so der Fraktionsvorsitzende Peter Kassel abschließend.