Mit Online-Registrierung und Barcode können Patient*innen und Besucher*innen jetzt schneller ins Klinikum kommen./ Foto: Thorsten Eckert

Barcode soll helfen, Wartezeiten am Haupteingang zu vermeiden
Wolfsburg (WB/Klinikum Wolfsburg) - Das Klinikum Wolfsburg ermöglicht Besucher*innen, Patient*innen und Dienstleistern ab sofort einen schnelleren Einlass. Um die Coronabedingte Registrierung am Haupteingang zu beschleunigen, können sie jetzt schon vorab die erforderlichen persönlichen Daten digital speichern. Die Informationen werden in einem Barcode hinterlegt, der am Klinikumseingang ganz unkompliziert elektronisch eingelesen werden kann - direkt von einem Smartphone oder ausgedruckt von Papier.


Die für die Registrierung notwendigen Daten geben Besucher*innen über eine extra eingerichtete Internetseite bereits zu Hause oder von unterwegs ein. Nach erfolgreicher Speicherung, erhalten Sie den für den Zutritt benötigten Code per E-Mail geschickt. Die hinterlegten Daten sind auf einem separaten Server gespeichert und werden entsprechend der Datenschutzgrundverordnung nach einer Frist von drei Wochen gelöscht.
Seitdem das Klinikum nach dem Corona-Lockdown seinen Betrieb entsprechend der Vorgaben des Landes Niedersachsen wieder hochgefahren hat, müssen sich alle Personen, die die Einrichtung betreten möchten, sich mit ihren persönlichen Angaben registrieren. Zusätzlich müssen sie bestätigen, dass von ihnen kein erhöhtes Übertragungsrisiko für eine Corona-Infektion ausgeht.

Bisher lief die Registrierung vor allem über ein Anmeldeformular, das direkt am Haupteingang ausgefüllt wurde, berichtet die stellvertretende Klinikumsdirektorin Katrin Stary: „Vor allem vormittags, wenn viele Patient*innen Termine im Klinikum wahrnehmen und zum Start der täglichen Besuchszeit am frühen Nachmittag kam es durch das Anmeldeverfahren immer wieder zu Wartezeiten. Diese versuchen wir jetzt zu vermeiden.“

Die neue digitale Lösung bringt einen weiteren Vorteil, so Stary: „Wer seinen Code einmal generiert und gespeichert hat, der kann diesen auch für spätere Besuche in den folgenden Tagen und Wochen nutzen.“ Sie weist daraufhin, dass Besucher*innen, Patient*innen und Dienstleister mit dem Vorzeigen des Codes jeweils bestätigten, dass sie innerhalb der vergangene 14 Tage keinen Kontakt zu einer COVID-19 positiv getesteten Person hatten. Sie erklärten zudem, dass sie aktuell nicht unter Symptomen einer Corona-Infektion sowie nicht unter Erkältungsbeschwerden leiden.

Für Besucher*innen, die keine Möglichkeit besitzen, ihre Daten vorab einzugeben, hat das Klinikum im Foyer mehrere Stationen für die Online-Registrierung aufgestellt. Mit Unterstützung der Beschäftigten vor Ort, können dort die erforderlichen Daten eingegeben und der Barcode ausgedruckt werden. Auch das Ausfüllen des Papierformulars wird am Eingang zunächst noch möglich sein. Aufgrund des aktuellen Corona-Schutzkonzeptes des Klinikums, können Patient*innen, Besucher*innen und Dienstleister das Krankenhaus weiterhin nur über den Haupteingang an der Sauerbruchstraße betreten. Sie müssen während des Aufenthalts zudem einen medizinischem Mund-Nasen-Schutz tragen. Selbstgenähte Alltags- bzw. Behelfsmasken sind nicht gestattet.
QRKlinikumOnline-Registrierung des Klinikums Wolfsburg:
https://onlinecheckin.klinikum.wolfsburg.de/