Virtueller Händedruck / Foto: Gerd Altmann/Pixabay

Wolfsburg (WB/AUTOPLUS AG) - Im September sind 33 angehende Kfz-Mechatroniker und Automobilkaufleute online in Ihre Berufsausbildung gestartet und können auf Ihren eigenen Smartphones jederzeit neue Berufsinhalte verfolgen. Ihre Ausbildung durchlaufen die Berufsanfänger weiterhin in einer der 26 Filialen oder der Firmenzentrale von AUTOPLUS.

Für die Einführungsschulungen gibt es aber dieses Mal Coronabedingt keine gemeinsamen Zusammenkünfte oder ein gemeinsames Event. Stattdessen werden alle Inhalte digital, z.B. in Form von Videos und Tutorials, zur Verfügung gestellt. Diese können dann auch vom eigenen Smartphone jederzeit abgerufen und verfolgt werden.

„Wir sind überzeugt, dass wir digitale Inhalte auch in der Zukunft fest in die klassische Berufsausbildung einbinden und diese helfen, Wissen nachhaltig zu vermitteln“, so Fabian Anders, technischer Betriebsleiter und verantwortlich für die Weiterbildung bei AUTOPLUS.

Neben der Begrüßung durch die Ausbilder vor Ort erfolgte auch ein Online-Treffen mit der Geschäftsleitung per Videokonferenz. „Ich habe gemerkt, dass AUTOPLUS sich Gedanken gemacht hat, wie wir trotzdem gut empfangen werden können. Ich habe mich gefreut über diesen Weg direkt mit weiteren Azubis und der Geschäftsführung in Kontakt zu kommen“, berichtet Charlene Bensemann, welche ihre Ausbildung in der Filiale Heiligenroth begonnen hat.