Oberbürgermeister und Ortsbürgermeisterin begeistert von Baustellenfortschritt des neuen EDEKA Centers Wolfsburg Nordstadt

•  Bauarbeiten im vollen Gange
•  Politik besucht Baustelle des Leuchtturm-Projekts
•  Modernes Einkaufserlebnis mit Seeblick
•  Neueröffnung für Ende 2020 geplant
Wolfsburg (WB/Edeka Minden) - Am gestrigen Nachmittag machten sich Oberbürgermeister Klaus Mohrs, Ortsbürgermeisterin Immacolata Glosemeyer wie auch die Vorsitzenden des WMG Wirtschaftsausschusses ein Bild vom Baufortschritt des neuen EDEKA Centers Wolfsburg Nordstadt in der Allerstraße.

Ende letzten Jahres begonnen die Bauarbeiten des neuen Lebensmittelpunktes der Nordstadt der genossenschaftlich organisierten Regionalgesellschaft EDEKA Minden-Hannover. Anstelle des bisherigen Nahversorgungsstandortes Allerstraße entsteht ein modernes EDEKA Center mit außergewöhnlicher Architektur und nachhaltiger Bauweise. Die Wolfsburger können sich auf ihren neuen Lebensmittelpunkt u.a. mit einer großen Vielfalt im Frischesortiment und das Café mit Seeblick freuen. Bis zur geplanten Neueröffnung Ende 2020 arbeiten die Mitarbeiter in anderen EDEKA-Märkten der Region.

Baustellenrundgang EDEKA Center Wolfsburg Nordtadt Innenansicht EdekaMinden

Bis zum Jahresende entsteht ein  modernes EDEKA Center  in der Allerstraße / Foto: Edeka Minden

Das Bauprojekt in der Teichbreite wird in Zusammenarbeit mit der Stadt Wolfsburg und der Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH (WMG) umgesetzt. Die WMG hat den Planungsprozess eng begleitet und EDEKA bei der erfolgreichen Umsetzung des Bebauungsplanverfahrens umfassend unterstützt. Die Baumaßnahmen laufen seither auf Hochtouren. Deshalb lud die EDEKA Minden-Hannover nun zur Baustellen-Besichtigung ein. Oberbürgermeister Klaus Mohrs und Ortsbürgermeisterin Immacolata Glosemeyer, die Vorsitzenden des WMG Wirtschaftsausschusses sowie weitere Vertreter der Stadt Wolfsburg konnten sich so persönlich ein Bild der Fortschritte des neuen EDEKA Centers machen. „Wir freuen uns sehr, hier bald ein modernes und hochwertiges Nahversorgungsangebot für unsere Stadt neu eröffnen zu können. Ich bin fest davon überzeugt, dass das neue EDEKA Center zu einer weiteren Steigerung der Lebensqualität in der Wolfsburger Nordstadt beitragen wird“, zog Oberbürgermeister Klaus Mohrs ein positives Zwischenfazit. „Der Standort zählt in unserem Konzern zu einem absoluten Leuchtturm-Projekt, der sowohl aus baulicher als auch vertrieblicher Sicht Strahlkraft weit über die Stadtgrenzen von Wolfsburg haben wird. Dank der hervorragenden Zusammenarbeit mit der Stadt Wolfsburg und der WMG ist es uns gelungen, das Projekt in kürzerster Zeit umzusetzen und noch in diesem Jahr zu eröffnen“, erklärt Roland Gottlewski, Geschäftsführer EDEKA MIHA-Immobilien Service GmbH. Ortsbürgermeisterin Immacolata Glosemeyer führt weiter aus: „Das neue EDEKA Center wird von den Nordstädtern mit Spannung erwartet. Ich bin mir sicher, dass dieses mit seinem Frischeangebot sehr gut angenommen werden wird. Auch durch die Öffnung in den Stadtteil und seinen modernen nachhaltigen Bau wird sich das EDEKA Center bald als ein weiterer attraktiver Treffpunkt in der Nordstadt entwickeln.“

Modernes Einkaufserlebnis mit Seeblick

Auf 2.650 Quadratmetern Verkaufsfläche wird das EDEKA Center Wolfsburg Nordstadt den Kunden modernen Einkaufskomfort mit einem breiten Sortiment bieten. An großzügigen Bedientheken für Fleisch, Wurst, Käse und Fisch werden Fachverkäufer/innen für die Beratung zur Seite stehen. Zudem können sich die Kunden auf einen Reifeschrank für hochwertiges, langsam gereiftes Dry-Aged-Fleisch sowie eine Sushi-Bar freuen.

Die EDEKA Minden-Hannover wird auch in der Ausstattung des Supermarktes dem Nachhaltigkeitsgedanken folgen. Beleuchtet wird er zu 100 Prozent über energiesparende LED-Systeme. Die Kühlmöbel werden mit dem natürlichen Kältemittel CO2 arbeiten und zur konstanteren Temperaturführung mit Glastüren verschlossen werden. Zusätzlich wird eine Wärmerückgewinnung und Photovoltaik-Anlage den energetischen Fußabdruck des Marktes verringern: Die Verkaufsfläche wird mit der Abwärme aus den Kälteanlagen beheizt.
Im Vorkassenbereich ziehen eine Volksbank BraWo SB-Filiale, ein Lotto-Toto-Zeitschriftenladen sowie der Frisör Klier ein. Das gemütliche Café mit über 100 Sitzplätzen – auch auf der großen Außenterrasse zum See – soll zum Stadtteiltreffpunkt für Jung und Alt werden. Ausreichend Parkplätze gibt es in der Tiefgarage und direkt vor dem Markt.