Foto:Polizei Wolfsburg

Wolfsburg (WB/Polizei Wolfsburg) - In der Nacht zum Donnerstag gerieten auf einem Firmengelände in Velpke aus bislang ungeklärter Ursache drei Fahrzeuge in Brand. Personen wurden nicht verletzt, es entstand ein Schaden von rund 30.000 Euro. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Velpke, Danndorf und Grafhorst brachten die Flammen unter Kontrolle.

Den Ermittlungen zufolge wurde die Einsatzleitstelle um 23.50 Uhr durch mehrere Passanten alarmiert. Bei den von dem Brand auf dem Areal in der Straße Am Schützenhaus betroffenen Fahrzeugen war zunächst ein Wohnwagen betroffen. Die Flammen griffen jedoch schnell auf die beiden nebenstehenden Fahrzeuge, einen Klein-Lkw und einen VW Bora über.

Die Brandursache ist bislang noch unklar, so ein Beamter. Wir ermitteln in alle Richtungen, Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden. Nach ersten Zeugenhinweisen sollen sich am späten Abend mehrere junge Leute in der Nähe an einer Parkbank aufgehalten haben, die für uns wichtige Zeugen sind, erläutert ein Brandermittler. Es sei möglich, dass diese Jugendlichen Beobachtungen gemacht haben. Daher werden diese Zeugen gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Die Ermittler der Polizei Helmstedt führen die Untersuchungen und nehmen Hinweise unter der Rufnummer 05351-5210 entgegen. Für uns ist insbesondere die Zeit vor dem Brandausbruch ab 22 Uhr am Donnerstagabend interessant.