Binary / Foto: Gerd Altmann/Pixabay

Virtuelle Auftaktveranstaltung des IHKLW-Netzwerks Digitalisierung
Wolfsburg (WB/IHKWL) - Wie Software-Roboter dabei helfen, Prozesse zu optimieren und Ressourcen zu sparen, darum geht es bei der digitalen Auftaktveranstaltung des neuen Netzwerks Digitalisierung der Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg (IHKLW): Am Donnerstag, 10. Dezember, 14 bis 16 Uhr, stellen Milad Safar, Managing Partner der Weissenberg Group, und Jörn Milkereit, Bereichsleiter Abrechnung, Service und Informationsmanagement beim Wolfsburger Energieversorger LSW Netz GmbH & Co. KG (LSW Netz), wie das Potenzial der Robotic Process Automation (RPA) in Unternehmen effektiv eingesetzt und genutzt werden kann.

„Durch RPA lässt sich die Anzahl von manuellen Routineaufgaben in Geschäftsprozessen drastisch reduzieren, sodass sich die Mitarbeiter auf komplexere Aufgaben, die menschliche Interaktionen und Entscheidungsfindung erfordern, konzentrieren können“, sagt Milad Safar, Managing Partner der Weissenberg Group aus Wolfsburg. Das Unternehmen hat ein Verfahren entwickelt, das Unternehmen dabei hilft, sich einen Überblick über die Prozesse zu verschaffen, die automatisiert werden sollen, denn: „Bei der Identifikation und Realisierung von Automatisierungsprozessen ist ein strukturiertes Vorgehen besonders wichtig“, betont Safar: „Werden fehlerhafte, zu komplexe oder einfach falsche Prozesse für die Automatisierung mit RPA ausgewählt, verpufft die gewünschte Effizienzsteigerung in der Regel wirkungslos.“

Am Beispiel der LSW Netz erklären die Referenten, wie RPA erfolgreich eingesetzt wird und warum die Technologie nicht nur eine deutliche Effizienzsteigerung der Ablaufprozesse im Unternehmen ermöglicht – sondern perspektivisch auch den in moderne Technologien wie Künstliche Intelligenz. Die Teilnahme am IHKLW-Netzwerk Digitalisierung ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist erforderlich unter: ihklw.de/netzwerkdigitalisierung_2020. Ansprechpartnerin für Fragen ist Arina Lyczkowski, IHKLW-Beraterin Digitalisierung, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel. 05361 2954-21.