Mark Möller, Meno Requardt und Phillip Schmitz in der Tiefgarage der Lindenhöfe im Neubaugebiet Steimker Gärten mit einem ID.3 kurz vor dem Ladevorgang. / Fotograf: Matthias Leitzke/VWI

• Volkswagen Immobilien (VWI) und die Volkswagen Group Components haben erstmals in einem Pilotprojekt Wallboxen für E-Fahrzeuge im privaten Wohnumfeld in den Steimker Gärten errichtet, um Elektromobilität und die dafür erforderliche Ladeinfrastruktur für die Bewohner erlebbar zu machen.
• Aktuell stehen sieben von insgesamt zwölf DC-Wallboxen den Mieterinnen und Mietern der VWI-Neubauprojekte Lindenhöfe und Promenaden Carré in den Tiefgaragen zur Verfügung.
• Die neuen Lademöglichkeiten können temporär kostenfrei von VWI-Kunden genutzt und getestet werden, um Erfahrungen mit den Lademöglichkeiten zu sammeln.
• Schon jetzt können alle VWI Mieter die bereits vorhandene eigene Ladesteckdose gegen einen geringfügigen Mietaufschlag von derzeit 25 Euro/Monat mit einem ID-Charger und einer Leistung von 11 kW Wechselstrom (AC) aufrüsten.
Wolfsburg (WB/VWI) - Mit dem Start von sieben Ladestationen in den Steimker Gärten wird erstmals sichtbar, dass der neue Stadtteil e-ready ist. Gefördert von Volkswagen Group Components wurden aktuell sieben von insgesamt zwölf Ladeboxen mit einer Leistung von 22 KW in den Tiefgaragen der Neubauprojekte Lindenhöfe und Promenaden Carré testweise in Betrieb genommen.

„Die Steimker Gärten wurden von Beginn an als Quartier für elektrische Mobilität gedacht und die Voraussetzungen für einen schrittweisen und bedarfsgerechten Ausbau der Ladeinfrastruktur geschaffen.
Wir freuen uns, dass wir nun Elektromobilität und die Lademöglichkeiten in unserem Wohnquartier präsentieren können“, sagt Meno Requardt, Sprecher der VWI-Geschäftsführung.

„Eine flächendeckende und bedarfsorientierte Ladeinfrastruktur ist der Schlüssel für den Erfolg von EFahrzeugen. Deshalb arbeiten wir an unterschiedlichen Ansätzen, die kundengerechtes, intelligentes und flexibles Laden ermöglichen. Vor kurzem haben wir die Pilotphase der DC-Wallbox von Volkswagen Group Components an den Werksstandorten gestartet. Mit der Inbetriebnahme in den Steimker Gärten sammeln wir Praxis-Erfahrungen für das Laden zu Hause“, erläutert Mark Möller, Leiter Geschäftsbereich Technische Entwicklung & E-Mobilität, Volkswagen Group Components.

Elektromobilität in den Steimker Gärten wird sichtbar und erlebbar

Die neuen Lademöglichkeiten können von den VWI-Bewohnern genutzt und getestet werden, um EMobilität auch im eigenen Zuhause erlebbar zu machen. Die Nutzung ist dabei vorerst kostenfrei und
ist ein zusätzlicher Service für die Mieter. E-Fahrzeuge können so mit bis zu 22kW geladen werden. Derzeit finden Gespräche mit potentiellen Betreibern statt, die künftig für die Abwicklung und das
Lademanagement verantwortlich sein werden.
Volkswagen Immobilien hatte im Vorfeld die notwendige Infrastruktur für die Installation der PilotWallboxen in den Tiefgaragen realisiert und ermöglicht perspektivisch allen Mietern auf Wunsch individuelle Lademöglichkeiten an den zugeordneten Stellplätzen an. So kann im Bedarfsfall die vorhandene Ladesteckdose gegen einen geringfügigen Mietaufschlag von derzeit 25 Euro/Monat mit einem ID-Charger (Wallbox) und einer Leistung von 11 kW Wechselstrom (AC) aufgerüstet werden.

DC Wallbox ID3 1st

ID.3 Pro Performance, 150 kW / Stromverbrauch kombiniert in kWh/100 km: 16,9 - 15,4 (WLTP); 15,4 - 14,5 (NEFZ); CO2-Emissionen kombiniert in g/km: 0; Effizienzklasse: A+  mit Wallbox / Foto über VWI

Ziel ist es, die Ladeinfrastruktur sukzessive in den Wohnbeständen auszubauen und durch öffentliche Ladepunkte, wie am Quartiersplatz entlang der Steimker Promenade, zu errichten. Auch wurde bereits
bei der städtebaulichen Planung berücksichtigt, dass die Voraussetzungen für den Aufbau einer eigenen Ladeinfrastruktur in allen Investorenprojekten für Mieter und Wohnungseigentümer
vorhanden ist.

„Die Elektromobilitätsoffensive von Volkswagen wird mit dem ID.3 fester Teil des Straßenbildes. Dank der frühzeitigen Konzern übergreifenden Zusammenarbeit in den Steimker Gärten können wir heute
unterschiedliche Lademöglichkeiten anbieten, innovative Lösungen weiterentwickeln und diese schrittweise übertragen“, unterstreicht Phillip Schmitz, Leiter Objektmanagement und Innovation bei
Volkswagen Immobilien.

Die Zukunft ist elektrisch – Laden im VWI-Wohnungsbestand

Um künftig auch Mieterstrommodelle mit individueller Erzeugung und Speicherung umsetzen zu können, wurden in der Ausplanung der Gebäude in den Steimker Gärten die erforderlichen baulichen
Themen wie beispielsweise Photovoltaik-Anlagen berücksichtigt. Die Erfahrungen aus den Steimker Gärten als Reallabor für E-Mobilität sollen helfen, weitere Ladepunkte im VWI-Wohnungsbestand in
Wolfsburg zu realisieren. Auf den eigenen Mieterstellplätzen werden nach aktueller Planung bis 2022 insgesamt 100 Ladepunkte, verteilt auf das ganze Stadtgebiet, entstehen. Diese sollen dann mit den
gängigen öffentlichen Kartenbezahlsystemen genutzt werden können.
Weitere Informationen zum neuen Stadtteil Steimker Gärten finden Sie unter: www.steimkergaerten.de und www.zuhause-in-wolfsburg.de

eladen