SELBST KONSTRUIERTE MINIRENNWAGEN Die kleinen Flitzer können bis zu 70 km/h fahren / Fotocredit: Landmann, Lars

• 28 Teams starten am 8. Februar bei der Regionalmeisterschaft Niedersachsen
• Minirennwagen flitzen mit über 70 km/h über eine 20 Meter lange Strecke
• Tagesgäste der Autostadt können die Rennen live mitverfolgen
Wolfsburg (WB/Autostadt) – Seit vielen Jahren ist die Autostadt in Wolfsburg fester Bestandteil im Rennkalender des multidisziplinären, internationalen Technologie-Wettbewerbs „Formel 1 in der Schule". Am Samstag, 8. Februar, ist der Themenpark Austragungsort der Regionalmeisterschaft Niedersachsen.

Ab 8.30 Uhr treten im ZeitHaus 28 Teams mit rund 150 Schülerinnen und Schülern aus dem ganzen Bundesland gegeneinander an. Gäste der Autostadt sind eingeladen, die spannenden Rennen mit den selbst konstruierten Minirennwagen live zu verfolgen.

Im Erdgeschoss des markenübergreifenden Automobilmuseums steht die 20 Meter lange Rennstrecke, auf der die Schüler ihre Miniboliden auf Knopfdruck flitzen lassen. Die kleinen Rennflitzer schaffen bis zu 70 Kilometer pro Stunde. Entwickelt am PC und gefräst auf einer CNC-Maschine sausen sie in Sekundenschnelle über die Bahn. Entscheidend ist jedoch nicht nur die Schnelligkeit: Alle Teams erarbeiten einen strukturierten Businessplan, entwickeln ein eigenes Marketingkonzept, kümmern sich um Sponsoren, die Beschaffung von Materialien und konstruieren ihre Fahrzeuge schließlich am Computer. Von einer Fachjury bewertet, entscheidet am Ende die Gesamtleistung über den Sieg.

Nach der Ausrichtung der Deutschen Meisterschaft im Jahr 2019 ist die Autostadt 2020 Austragungsort für die niedersächsische Regionalmeisterschaft. Die Autostadt fungiert dabei nicht nur als Austragungsort, sondern unterstützt mit seinem pädagogischen Team auch inhaltlich. So wurden zum Beispiel einige Fahrzeuge der Teams auf einer CNC-Fräsmaschine hergestellt. Besucherinnen und Besucher können die Rennen am Veranstaltungstag verfolgen und sich in der „Boxengasse" über die Arbeit und Projekte der Teilnehmerteams informieren.