Street Music - Smothy Sounds an den Wochenenden / Foto: Autostadt

Wolfsburg (WB/Autostadt) - Musikalisch und künstlerisch vielfältig geht es auch in das zweite Herbstferien-Wochenende in der Autostadt in Wolfsburg. Gäste können sich am Samstag und Sonntag von jeweils 12 bis 18 Uhr auf akustische Highlights und außergewöhnliche Kleinkunst freuen. Auf den Bühnen am ZeitHaus und vor dem Porsche Pavillon sorgen die Street Music-Acts Lie Ning und Phil Siemers für den musikalischen Rahmen.

Zudem versprühen die Walking Acts Hodman & Sally sowie die Herde der Maschinenwesen gute Laune.

Auch im Herbst können Sie sich an den Wochenenden auf Street Music Acts auf Augenhöhe freuen, die mit entspannten Songs für akustische Highlights bei Ihrem Besuch sorgen.

STREET MUSIC, DIE BEGEISTERT

Mit einer Bandbreite von Elektro-Pop über Gypsy-Jazz bis hin zu Brass-Funk-Rap musikalische Vielfalt in unseren Park. Dabei achten wir natürlich zu jederzeit darauf, dass sich dabei keine großen Menschenansammlungen bilden. Damit ist alles etwas kleiner und feiner – aber so können alle Gäste auch in diesem Jahr schöne Tage bei uns verbringen.

Nationale und internationale Street Music Acts

Phil Siemers

Der Hamburger Phil Siemers arbeitet mit dem klassischen Jazz-Trio: einem Klavier, einem Schlagzeug und seinem Gesang. Aus seiner Liebe zum Jazz und Soul leitet er seinen ganz eigenen Sound ab, den man bisher in der deutschsprachigen Musik selten gehört hat.

Walking Acts

Hodman & Sally

Das kleine Wanderer-Paar aus dem stolzen Land Oblivia versucht die verwirrende Welt um sich herum zu erklären. So werden Kinder auf den Schultern der Eltern zu Jockeys, die begriffsstutzige Lasttiere reiten. Eine herzerwärmende und magische Vorstellung.

Die Herde der Maschinenwesen

HerdederMaschinenwesen Kuenstler

Foto: Künstler

Eine einzigartige Performance zwischen Kunstinstallation und mobilen Theater liefert die Herde der Maschinenwesen und bringt mit stählernen Kreaturen alle zum Staunen.