Foto: Nattanan Kanchanaprat auf Pixabay.

Wolfsburg (WB/Die Linke) - DIE LINKE Kreisverband Wolfsburg lädt interessierte Bürger*innen herzlich zur zweiten Online-Sprechstunde am Freitag, 26.6. von 18:00 - 19:30 Uhr ein. Zum Thema „Danke heißt: mehr Gehalt! Systemrelevante Berufe“ treten Bundestagsabgeordnete Pia Zimmermann, Pflegepolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Bundestag und Bernadette Kersten, Altenpflegerin a.D, Mitglied des Kreisvorstands in den Dialog und stehen auch für Fragen und anregende Diskussionen zur Verfügung.

Mit nachlassendem Applaus verschwanden die Sorgen und Nöte der sogenannten systemrelevanten Berufe nicht. Und fast alle haben folgendes gemein: sie sind oft unterdurchschnittlich vergütet und den Arbeitnehmer*innen droht später die Altersarmut.

„Während Bund und Länder Millionen in die Rettung von Flugunternehmen und nicht zukunftsweisend produzierenden Industrieunternehmen pumpen, bleibt der Systemrelevanz leise abklingender Dank und ein imaginärer Händedruck. Wir leben in einer Zeit, in der das nicht länger schweigend hingenommen werden darf. Es ist unfassbar, scheinbar wollten Politik und neoliberale Wirtschaftsstrukturen die Chance auf einen Kurswechsel verschlafen, der allen Bürger*innen und nicht zuletzt auch der Umwelt zugute käme“, so Pia Zimmermann.

Bernadette Kersten ergänzt „Die Pandemie warf ein grelles Licht auf die Berufe, welche die Versorgung aller Bürger*innen täglich und vollumfänglich gewährleisten. Fast schon aggressive Bestrebungen, den vor-Corona Status wiederherzustellen lassen vermuten, dass selbst dieser kurze Blick für gewisse Interessensgruppen nur schwer auszuhalten war.“

Weitere Informationen zu dieser und weiteren Sprechstunden finden Sie auf

www.dielinke-wolfsburg.de, wir freuen uns auf Sie!