Kammerchor VELA CANTAMUS / Foto: privat

St. Marienberg / Helmstedt - am Montag, 14. September
Helmstedt (WB/Kammerchor VELA CANTAMUS) - Mit der 69. Musikalischen Abendandacht setzt der Kammerchor VELA CANTAMUS die Reihe Musikalischer Abendandachten fort. Nachdem die Veranstaltungen am 20. April, am 11. Mai und am 29. Juni 2020 nur online im Internet verfolgt werden konnten, wird der Chor nun wieder live für die Abendandachtsbesucher singen. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr.

 

Wegen der Corona-Einschränkungen dürfen die Sängerinnen und Sänger des Kammerchores zwar nicht physisch im Gottesdienst auftreten, sehr wohl aber unter Einhaltung der Sicherheitsabstände in voller Chorstärke im Gemeindehaus singen. Mit großem technischen Aufwand werden sowohl der Ton als auch das Bild live in die Kirche übertragen.
Die Besucher, die selbst nicht singen dürfen, haben so die Möglichkeit, den Chor live zu hören und auf einer vier Meter breiten Leinwand zu sehen.

Als Liturg ist Pfarrer Daniel Kolkmann dabei, der wie gewohnt durch Lesungen, Auslegung, Gebete und Segen dazu beitragen wird, dass auch diese Veranstaltung einer regulären Musikalischen Abendandacht so ähnlich wie möglich wird, um allen Besuchern und Teilnehmern ein Stück Normalität zu vermitteln. Im Gegensatz zum Chor wird er physisch in der Kirche anwesend sein.

Während der maximal 60minütigen Abendandacht gestaltet der Kammerchor VELA CANTAMUS unter der Leitung von Andreas Lamken geistliche Chorwerke von Chris Lamprecht, Rudolf Mauersberger, Hans-Dieter Karras, Eleanor Daley, Stephen Paulus, Pablo Casals, Niel van der Watt, John Rutter und James E. Moore.

Coronabedingt dürfen nur 80 Besucher gleichzeitig in der Kirche anwesend sein. Der Eintritt ist frei. Plätze sind im Vorfeld telefonisch unter 05353 917844 oder 05351 7499 sowie per eMail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! reservierbar. Plätze, die am Veranstaltungstag bis 18.50 Uhr nicht in Anspruch genommen wurden, stehen ab diesem Zeitpunkt für unangemeldete Besucher zur Verfügung. Es gelten die für Gottesdienste üblichen Hygiene- und Verhaltensbestimmungen.