Klimawandel deutlich präsentiert / Foto: Matthias Leitzke

Wichtige Erkenntnisse über unsere Erde
Häkelfans  können Beitrag zur Ausstellung leisten
Wolfsburg (WB/phaeno) - Auf einem Videoscreen der Sonderausstellung „Pale blue Dot – unsere Erde ein blassblauer Punkt?“ im phaeno verfärbt sich eine Zeitrafferaufnahme der Oberflächentemperatur der Erde von 1880 bis heute innerhalb weniger Sekunden komplett von Blau in Rot. „Dieses Exponat zeigt exemplarisch in beeindruckender Weise die Brisanz dieser Sonderausstellung“, erklärt Dr. Christof Börner, Kurator der Ausstellung. Denn die Temperaturen auf der Erde steigen immer weiter an.

Die Sonderausstellung Pale Blue Dot, die sich mit dem Klimawandel und der Umweltverschmutzung der Meere auseinandersetzt, begann am 31. Oktober und sollte eigentlich am 13. Dezember 202 enden. Sie konnte so von unserem Besuchern Corona-bedingt nur an einem Wochenende besucht werden. „Wir freuen uns daher sehr, dass wir die Ausstellung bis zum 28. Februar 2021 verlängern konnten, bevor sie weiter durch Europa wandert. Wir hoffen, dass wir die Ausstellung so dem Publikum nach dem Lockdown noch zeigen können“, meint Christof Börner.

Haekelkunstwerke lassen phaeno Unterwasserwelt weiter wachsen Foto phaeno

Häkelkunstwerke lassen die phaeno Unterwasserwelt weiter wachsen / Foto: phaeno

Die Sonderausstellung vermittelt wichtige Erkenntnisse über besondere Meeresbewohner, über die Tiefe der Meere oder auch über Strömungsdynamik. Als begleitendes Projekt wird derzeit mit Unterstützung der Häkel-AG des Wolfsburger Ratsgymnasiums und vielen Häkelfans hinter den Kulissen eine gehäkelte Unterwasserwelt im phaeno aufgebaut. „Wer zuhause häkeln möchte, kann uns gern jederzeit noch weitere Häkeltiere ins phaeno schicken“, so Christof Börner. Weitere Infos und Anleitungen finden Sie unter https://www.phaeno.de/veranstaltungen/besucheraktion-phaeno-unterwasserwelt/.