Die Spende in Höhe von 40.000 Euro wurde von Gunter Wachholz, Dietmar Albrecht und Anja Lind an Andreas Trusch und Edeltraud Sack (v.l.n.r.) von der Tafel Gifhorn e.V. vor dem neuen Kühlfahrzeug übergeben. / Foto: Volkswagen AG

Belegschaftsspende finanziert ein Volkswagen Crafter Kühlfahrzeug, mit dem künftig leicht verderbliche Speisen besser transportiert werden können
Die Gifhorner Tafel versorgt ca. 3.500 Menschen mit Lebensmitteln
Wolfsburg (WB/Volkswagen AG)  – Die Volkswagen Mitarbeiter unterstützen die Arbeit der Gifhorner Tafel mit 40.000 Euro. Die gemeinnützige Einrichtung finanziert damit die Anschaffung eines neuen Kühlfahrzeugs. Der Volkswagen Crafter wird künftig für Lebensmitteltransporte verderblicher Speisen eingesetzt, ohne die die Arbeit des Vereins nicht möglich wäre.

Dietmar Albrecht, Personalleiter Technische Bereiche bei Volkswagen, übergab heute zusammen mit Betriebsrat Gunter Wachholz und Anja Lind, Referentin des Betriebsrates, den symbolischen Scheck an die Tafel Gifhorn e.V.  Edeltraud Sack, Vorsitzende der gemeinnützigen Einrichtung, nahm die Spende zusammen mit ihrem Kollegen Andreas Trusch entgegen.

„Die Tafel Gifhorn e.V. leistet in dieser Region herausragende Arbeit.“, lobt Albrecht den Verein. „Hier werden über 3.500 Menschen mit notwendigen Lebensmitteln versorgt, für die ihnen das Geld fehlt. Zudem können wir mit dieser Spende die wichtige Arbeit von 58 Freiwilligen unterstützen, ohne die all dies hier nicht möglich wäre.“ Wachholz ergänzt: „Die Tafel ist ein besonderes Zeichen der Solidarität mit Menschen in Not. Die Kolleginnen und Kollegen unterstützen diese Arbeit deshalb sehr gerne. Grundsätzlich aber sollte es uns zu denken geben, dass es in unserer wohlhabenden Gesellschaft immer noch eine Notwendigkeit für derartige soziale Einrichtungen gibt.“

Die Vorsitzende Edeltraud Sack betont die Bedeutung des Kühlfahrzeugs für den Verein: „Um die gespendeten Lebensmittel aus der gesamten Region einzusammeln, legen wir Jahr für Jahr mit unseren Fahrzeugen sehr viele Kilometer zurück. Das wird speziell dann zum Problem, wenn leicht verderbliche Lebensmittel, wie zum Beispiel Milchprodukte, transportiert werden müssen. Das neue Kühlfahrzeug ermöglicht uns künftig diese Lebensmittel gut gekühlt zur Ausgabestelle zu bewegen. Von der Belegschaftsspende profitieren daher vor allem die über 3.500 Menschen, die wir versorgen. Vielen Dank der Wolfsburger Belegschaft, dass sie uns das ermöglichen.“