Sabine Schönberg (vorne links), Dr. Holger Wiesner (links) und Gunter Wachholz (2.v.l.) übergaben die Spende in Höhe von 8.900 Euro stellvertretend an Werner Schönhoff (vorne rechts) vom Querweg e.V. und Uwe Bilau (rechts) vom Tagestreff / Foto: Volkswagen AG

• Sammelspende stellvertretend an den Querweg e.V. Gifhorn übergeben
• Spende kommt darüber hinaus Projekten der AWO, des Frauenzentrums und des Stellwerk e. V. in Gifhorn zugute
Gifhorn (WB/Volkswagen AG – Die Volkswagen Belegschaft und das Unternehmen spenden insgesamt 8.900 Euro an fünf karitative Einrichtungen der Region Gifhorn. Aus der Sammelspende gehen 4.000 Euro an den Selbsthilfe Verein Querweg e.V. Gifhorn, womit die Modernisierung der Küche im Tagestreff „Moin, Moin!“ finanziert wird.


Den symbolischen Spendencheck überreichten die Betriebsräte Gunter Wachholz und Dr. Holger Wiesner gemeinsam mit Sabine Schönberg aus dem Personalwesen und Inklusionsbeauftragte des Volkswagen Werkes Wolfsburg. Stellvertretend für die übrigen Einrichtungen nahm der Verein Querweg die Spende entgegen. Hierbei waren Werner Schönhoff, 2. Vorsitzender des Querweg e.V. Gifhorn, sowie Uwe Bilau, Sozialarbeiter im Tagestreff, die Empfänger des Spendenchecks.

„Das Thema Wohnen wird für viele Bürgerinnen und Bürger immer drängender, denn Mieten und Immobilienpreise steigen schnell. Durch falsche Entscheidungen wurde es lange versäumt, genug bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Die Folge ist Wohnungsnot. Der Verein Querweg hilft ganz konkret Menschen, die in diese Notlage gekommen sind. Hilfe für diese Frauen und Männer in Not unterstützt die VW-Belegschaft gerne“, sagten die Betriebsräte Gunter Wachholz und Dr. Holger Wiesner.

Der Verein Querweg konnte mit der Spende die Modernisierung der Küche abschließen. Seit 1993 gibt es im Tagestreff „Moin, Moin!“, der eine Anlaufstelle für Menschen in Wohnungsnot ist, auch eine Küche, in der täglich Mahlzeiten zubereitet und ausgegeben werden. Über die Jahre hatte sich die Küche durch die starke Beanspruchung abgenutzt. Nun konnte die Renovierung abgeschlossen und allgemeine Gastronomiestandards, wie zum Beispiel Edelstahl-Geräte, berücksichtigt werden.

„Eines der zentralen Hilfsangebote des Vereins Querweg ist es, Menschen, die von Wohnungsnot betroffen sind, täglich mit Mahlzeiten zu unterstützen. Damit Frauen und Männer auch weiterhin im Tagestreff versorgt werden können, unterstützt die Volkswagen Belegschaft mit ihrer Spende unter anderem die Modernisierung der dortigen Küche“, sagte Sabine Schönberg. „Daneben befähigt die Spende viele weitere Einrichtungen, ihre sozialen Projekte zu verwirklichen.“

Neben dem Querweg e.V. Gifhorn erhalten der AWO Kreisverband Gifhorn e.V., der AWO Ortsverband Gifhorn e.V., das Frauenzentrum Gifhorn sowie das Stellwerk e.V. Gifhorn Beträge aus der Sammelspende. Projekte, wie beispielsweise eine Telefonanlage oder ein Herd, werden hier mit den einzelnen Spenden finanziert.

Die Sammelspendenübergabe fand am Gifhorner Rathaus statt, an der auch Gifhorns Bürgermeister Matthias Nerlich repräsentativ für die Stadt teilnahm. „Die heutige Spende leistet Unterstützung für mehrere Projekte in Gifhorn. Mit den Spendengeldern können wir Projekte für die Region auch weiterhin umsetzen. Mein großer Dank gilt allen Spenderinnen und Spendern, die dabei unterstützen, Hilfeleistungen für die Menschen in unserer Region zu ermöglichen“, sagte Matthias Nerlich.

„Nach der abgeschlossenen Modernisierung haben wir jetzt eine sehr gute Küche nach allgemeinen Gastronomiestandards. Damit können wir uns sehr glücklich schätzen. Dank der Volkswagen Belegschaftsspende können wir weiterhin viele Menschen mit gutem Essen versorgen und ein Ort der Gemeinschaft sein“, sagte Uwe Bilau.