Das Lieferantennetz im Blick: Nico Feirer (li.) und Frank Müller. / Foto: Volkswagen AG

Wolfsburg (WB/Volkswagen AG) - Die Produktion ist angelaufen – nicht nur bei Volkswagen, sondern auch bei Tausenden Lieferanten, die die Autofabriken mit Bauteilen versorgen. Eine wichtige Rolle in Europa spielen Firmen aus zwei Ländern, die die Corona-Krise besonders hart getroffen hat: Italien und Spanien. 

Von links nach rechts: Bernd Osterloh, Vorsitzender des Gesamt- und Konzernbetriebsrats, Andreas Tostmann, Vorstand für Produktion und Logistik der Marke Volkswagen Pkw, Gunnar Kilian, Personalvorstand des Volkswagen Konzerns, Björn Böhning, Staatssekretär im Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), Stefan Loth, Leiter des Volkswagen Werkes Wolfsburg. / Foto: Volkswagen AG

Björn Böhning, Staatssekretär im Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), informiert sich über gelungenen Wiederanlauf der Produktion und Maßnahmen zum Gesundheitsschutz: „Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten haben oberste Priorität beim Wiederhochfahren der Wirtschaft.“
Gunnar Kilian, Personalvorstand des Volkswagen Konzerns: „100-Punkte-Plan sehr diszipliniert umgesetzt. Dank an die Mannschaft.“
Andreas Tostmann, Vorstand für Produktion und Logistik der Marke Volkswagen Pkw: „Neustart der Produktion gelungen. Kein einziges fehlendes Bauteil.“
Bernd Osterloh, Vorsitzender des Gesamt- und Konzernbetriebsrats: „Mit unserer Gesamtbetriebsvereinbarung zum Gesundheitsschutz haben wir einen Standard in der Industrie gesetzt.“
Wolfsburg (WB/Volkswagen AG) - Björn Böhning, Staatssekretär im Bundesministerium für Arbeit und Soziales, besuchte am 14. Mai 2020 das Werk Wolfsburg der Marke Volkswagen Pkw. Volkswagen Konzern Personalvorstand Gunnar Kilian, Andreas Tostmann Vorstand für Produktion und Logistik der Marke Volkswagen und der Vorsitzende des Gesamt- und Konzernbetriebsrats Bernd Osterloh informierten Böhning über die erfolgreich wieder angelaufene Produktion und die damit verbundenen umfangreichen Maßnahmen zum Gesundheitsschutz.

Holger B. Santel (links) und Jürgen Stackmann (rechts) stellen neue Kampagne #vwfüreuch vor. / Foto: Volkswagen AG

Deutschlandweite Initiative #vwfüreuch der Marke Volkswagen Pkw bietet Kunden finanzielle Sicherheit bei Leasing und Finanzierung
Angebot umfasst Ratenschutz bei Verlust des Arbeitsplatzes sowie Wartungen, Inspektionen und Anschlussgarantien
Zusätzlich günstige Leasing- und Finanzierungsangebote für Neu- und Gebrauchtwagen
Vertriebsvorstand Jürgen Stackmann: „Wollen Kunden in dieser Zeit mehr Sicherheit beim Autokauf bieten. Nur ein positives Konsumklima ist Schwungrad für gesamte Wirtschaft“
Wolfsburg (WB/Volkswagen AG) - Die Marke Volkswagen Pkw bietet Kunden ab dem 15. Mai mit der #vwfüreuch Aktion ein attraktives „rundum sorglos“ Paket bei Leasing und Finanzierung. Das Angebot umfasst ab 9,99 Euro monatlich Ratenschutz bei Verlust des Arbeitsplatzes, Wartung und Inspektion sowie eine Anschlussgarantie für die gesamte Vertragslaufzeit. Zudem können Kunden besonders günstige Leasing- und Finanzierungsangebote bekommen.

Gedenken an Kriegsende in Europa vor 75 Jahren: (v.l.) Dieter Landenberger, Leiter Heritage, Arne Meiswinkel (vorn), Bernd Osterloh und Dr. Stefan Loth. / Foto: Volkswagen AG

Wolfsburg (WB/Volkswagen) - Volkswagen erinnerte am Freitag mit einer Gedenkminute im Werk Wolfsburg an das Ende des Zweiten Weltkriegs in Europa am 8. Mai 1945. Stellvertretend für das Unternehmen und die Belegschaft legten Arne Meiswinkel, Leiter Konzern Personalgrundsätze und -steuerung, Bernd Osterloh, Konzernbetriebsratsvorsitzender, und Werkleiter Dr. Stefan Loth weiße Rosen am Gedenkstein für die Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter der damaligen Volkswagenwerk GmbH nieder.

Die Bundesregierung unterstützt den Umbau eines ehemaligen Volkswagen Werks in Südafrika in ein temporäres Krankenhaus. / Foto: Volkswagen AG

Medizinische Einrichtung kann bis zu 4.000 Covid-19-Patienten aufnehmen
Volkswagen Group South Africa hat von der Bundesregierung 5,2 Mio. Euro für die Einrichtungskosten erhalten
Das Eastern Cape Department of Health wird das Krankenhaus in Kooperation mit der Nelson Mandela Bay Municipality betreiben und verwalten
Wolfsburg/Uitenhage (WB/Volkswagen AG) - Um die kommunale Regierung in Nelson Mandela Bay bei der Versorgung von Covid-19-Patienten zu unterstützen, hat die Volkswagen Group South Africa (VWSA) ihr ehemaliges Werk in Port Elizabeth als temporäre medizinische Einrichtung zur Verfügung gestellt.

Grafik: Volkswagen AG

Zeitraum der Garantiefrist aufgrund der Corona-Pandemie verlängert
Entgegenkommen für Kunden, die aufgrund geschlossener Servicebetriebe Garantie nicht Anspruch nehmen konnten
Weltweite Gültigkeit für alle in Europa und für den europäischen Markt produzierten Fahrzeuge
Vertriebsvorstand Jürgen Stackmann: „In dieser außergewöhnlichen Situation bieten wir unseren Kunden direkte und unbürokratische Hilfe.“
Wolfsburg (WB/Volkswagen AG) - Die Marke Volkswagen Pkw verlängert die Garantiefristen für Neuwagen um drei Monate.

Umsatzerlöse von Januar bis März auf rund 19 Milliarden Euro gesunken (-11,9 Prozent)
Operatives Ergebnis bleibt mit 481 Millionen Euro positiv (-47,7% gegenüber Vorjahr)
Operative Rendite bei 2,5 Prozent (Vorjahr: 4,3 Prozent)
COO Ralf Brandstätter: „Die Marke Volkswagen ist solide ins Jahr gestartet, jedoch haben die Auswirkungen der weltweiten Pandemie unser Geschäft im weiteren Verlauf deutlich negativ beeinflusst. Wir stellen deshalb alle Projekte nochmals im Hinblick auf ihre kurzfristige Notwendigkeit auf den Prüfstand.“
Finanzvorstand Alexander Seitz: „In der aktuellen Situation sind absolute Ausgaben- und Kostendisziplin wichtiger denn je. Wir sind finanziell nach wie vor robust aufgestellt.“
Wolfsburg (WB/Volkswagen AG) - Die Auswirkungen der Covid-19 Pandemie haben das Geschäft der Marke Volkswagen Pkw im ersten Quartal 2020 deutlich eingetrübt.

Das neue T-Roc Cabriolet - 01. T-Roc Cabriolet 1.5 TSI DSG, 110 kW - Kraftstoffverbrauch in l100 km (NEFZ) innerorts 6,7 - 6,5 außerorts 5,3 - 5,0 kombiniert 5,8 - 5,6; CO₂-Emission kombiniert, gkm 132 - 127, Effizienzklasse B / Foto: Volkswagen AG

Neues Cabriolet der Marke Volkswagen überzeugt mit attraktivem Preis-Leistungsverhältnis, Basispreis ab 27.495 Euro
Überschlagschutzsystem und Strukturmodifikationen sollen auch beim offenen Modell für größtmögliche Sicherheit sorgen
T-Roc Cabriolet steht in den wiedereröffneten Showrooms der Volkswagen Händler
Wolfsburg (WB/Volkswagen AG/Modelle) - Pünktlich zum Frühling rollt das neue T-Roc Cabriolet zu den Händlern. Das erste offene Crossover von Volkswagen verbindet das Beste aus der Cabrio- und SUV-Welt: Es kombiniert Fahrspaß mit einem hohen Nutzwert und markantem Design.

Weitere Beiträge ...