Foto: © TRATON GROUP

München/Wolfsburg (WB/Volkswagen Group News) - Die andauernde Covid-19 Pandemie hat weiterhin auf das Geschäft der TRATON GROUP einen erheblichen Einfluss. Als Folge sind die Produktionsketten der Nutzfahrzeugindustrie nahezu zum Erliegen gekommen. Lieferengpässe führten weitgehend zu Produktionsstopps innerhalb der TRATON GROUP. Diese Entwicklungen haben negative Auswirkungen auf die erwarteten finanziellen Ergebnisse der TRATON GROUP.

Wiederanlauf des Autohandels: Volkswagen zündet „JumpStart“-Programm

Umfangreiches Online-Training hilft Händlern bei Umsetzung von Schutzmaßnahmen und der Absatzförderung
Attraktive Konditionen bei Leasing und Finanzierung von Neuwagen und jungen Gebrauchtwagen sowie Ratenabsicherung für Kunden
Initialzündung zur Wiederbelebung des Autohandels
Wolfsburg (WB/Volkswagen AG) - Die Marke Volkswagen Pkw hat ein umfangreiches Online-Training für den deutschen Handel gestartet, um den Wiederanlauf des Geschäfts zu fördern. Ungefähr 70 Prozent der Autohäuser sind wieder geöffnet. Neben praktischen Checklisten zur Umsetzung der erforderlichen Hygienemaßnahmen und neuer Service-Angebote erhalten Händler auch konkrete Tipps für die optimale Nutzung digitaler Werkzeuge und Ideen für ihre Social-Media-Kanäle. Zudem bietet Volkswagen seinen Kunden attraktive Angebote.

VW-Vergleich: Volkswagen schließt 200.000 Vergleiche – Auszahlungen in Höhe von 620 Millionen Euro sicher

Rund 200.000 Vergleichsannahmen werden heute versendet
Dies entspricht einer Auszahlungssumme von rund 620 Millionen Euro
Weitere 21.000 Fälle sind aktuell noch in der Prüfung
Stichtag für den Vergleichsabschluss wird wegen großen Interesses auf den 30. April verschoben
Neuregistrierungen und die Ergänzung fehlender Unterlagen sind noch bis 30. April möglich
Wolfsburg (WB/Volkswagen Group News) - Heute schließt Volkswagen mit rund 200.000 Kundinnen und Kunden einen individuellen Vergleich im Rahmen des mit dem vzbv ausgehandelten Rahmenvergleichs im Musterfeststellungsverfahren. Insgesamt ist damit schon jetzt klar, dass eine Summe von rund 620 Millionen Euro an die Vergleichsberechtigten ausgezahlt wird. Überwiesen werden die jeweiligen Einzelbeträge zwischen 1350 EUR und 6250 EUR ab dem 5. Mai.

ID3 01. ID.3: Das Fahrzeug wird in Europa noch nicht zum Verkauf angeboten / Foto: Volkswagen AG

Virtueller Rundgang lässt Besucher in die Welt der Elektromobilität eintauchen
360°-Blick macht Themen, Exponate und Fahrzeugmodelle erlebbar
Berlin (WB/Volkswagen Group News) - Virtuell durch die Welt der Elektromobilität reisen: Über die Website des DRIVE. Volkswagen Group Forums besteht ab sofort die Möglichkeit, die neue Ausstellung START TO DRIVE ELECTRIC digital zu erleben. Der 360°-Rundgang gibt Nutzern die Gelegenheit durch den Ausstellungsraum zu wandern. Über 50 Exponate und Fahrzeugmodelle lassen sich online betrachten, zusätzliche Infoboxen vermitteln das dazugehörende Faktenwissen.

01. Tiguan 2.0 TSI BMT 4MOTION 132 kW - Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 9,1 - 9,0 / außerorts 6,4 - 6,3 / kombiniert 7,4 - 7,3; CO2 Emission kombiniert in g/km: 170 - 168; Effizienzklassen: D / Foto: Volkswagen AG

Er ist die Nr. 1: Der Tiguan hat sich zum erfolgreichsten Modell des Volkswagen Konzerns und zum meistverkauften SUV Europas entwickelt
Nachfrage stetig steigend: Seit dem Debütjahr 2007 konnte Volkswagen die Jahresproduktion von 120.000 auf nahezu 911.000 Exemplare erhöhen
2.495 pro Tag: Alle 35 Sekunden fuhr im letzten Jahr ein neuer Tiguan aus einem der Werke in Deutschland, Russland, China und Mexiko
Wolfsburg (WB/Volkswagen AG/Modelle) - Neuer Rekord eines Weltbestsellers: Volkswagen hat mit dem Tiguan in diesem Frühjahr die Produktionsschallmauer von sechs Millionen Exemplaren durchbrochen.

Foto:Volkswagen AG

Bekanntgabe des vorläufigen Ergebnisses im ersten Quartal
Wolfsburg (WB/Volkswagen News Group) - Die andauernde Covid-19 Pandemie hat auch auf das Geschäft des Volkswagen Konzerns einen erheblichen Einfluss. Als Folge ist der automobile Einzelhandel weitgehend zum Erliegen gekommen. Das daraus resultierende Absinken der Kundennachfrage sowie Lieferengpässe führten zu Produktionsstopps innerhalb des Volkswagen Konzerns. Diese Entwicklungen haben negative Auswirkungen auf die erwarteten finanziellen Ergebnisse des Volkswagen Konzerns.

Gesundheitsschutz hat absoluten Vorrang beim Wiederanlauf der Volkswagen Produktion. Abläufe in der Produktion werden optimiert, zudem gelten in allen Bereichen konsequente Mindestabstände und erhöhte Hygienestandards. / Foto: Volkswagen AG

Marke Volkswagen Pkw produziert in der Woche ab dem 20. April in Zwickau und Bratislava
Ab dem 27. April sukzessiver Anlauf der übrigen Werke der Marke Volkwagen in Deutschland, Portugal, Spanien, Russland, Südafrika, sowie Nord- und Südamerika
Volkswagen Group Components weitet Fertigung schrittweise aus
100-Punkte-Plan für maximalen Gesundheitsschutz
Wolfsburg (WB/Volkswagen AG) - Die Werke der Marke Volkswagen Pkw fahren die Produktion stufenweise wieder an. Zuerst nehmen in der Woche ab dem 20. April die Werke in Zwickau und Bratislava (Slowakei) die Fertigung auf. In der Woche ab dem 27. April beginnt der Wiederanlauf der Produktion in den übrigen deutschen Produktionsstätten sowie in Portugal, Spanien, Russland und USA. Im Laufe des Monats Mai soll dann sukzessive auch in Südafrika, Argentinien, Brasilien und Mexiko wieder produziert werden.

Einleitung eines Ermittlungsverfahrens gegen zwei Mitglieder des damaligen amtierenden Vorstands durch die Staatsanwaltschaft Braunschweig / Foto: Volkswagen

Wolfsburg (WB/Volkswagen) - Die Volkswagen AG hat von der am 17. Juni 2016 erfolgten Einleitung eines Ermittlungsverfahrens gegen zwei Mitglieder des damaligen amtierenden Vorstands durch die Staatsanwaltschaft Braunschweig erst unmittelbar vor der Veröffentlichung der diesbezüglichen Presseerklärung am heutigen Tag Kenntnis erlangt.