Foto: Alexandra Koch/pixabay.com

Täglich neue Herausforderungen meistern
Wolfsburg (WB/resch) - Derzeit steckt, laut Robert Koch Institut,  aktuell jede am Coronavirus erkrankte Person in Deutschland im Schnitt weniger als eine weitere Person an. Das ist ein Erfolg und darauf dürfen wir stolz sein. Die Menschen sind diszipliniert und halten die aufgestellten Regeln ein. Nun werden Lockerungen der Maßnahmen erwartet und gefordert, was ja grundsätzlich naheliegend und auch nachvollziehbar ist.

Foto: resch

Wolfsburg (WB/Stadt Wolfsburg) - In der wöchentlichen Telefonkonferenz von Stadt und den Betreibern Wolfsburger Pflegeeinrichtungen wurde eine Bestandsaufnahme der momentanen Situation in den Pflegeeinrichtungen sowie eine Einschätzung der Lockerungsmaßnahmen für Besuchsregelungen vorgenommen. "Der Austausch in dieser Woche hatte das Thema Lockerung der Besuchsregeln zum Schwerpunkt. Wir waren uns alle einig – die Bewohner der Wolfsburger Heime sollen sich auf einen bestmöglichen Gesundheitsschutz verlassen können. Sobald wie möglich wollen wir aber Besuche, die für die Angehörigen und Besucher natürlich sehr wichtig sind, wieder zulassen.

Foto: Michaelis Kirchengemeinde

Wolfsburg (WB/Stadt Wolfsburg) - Nach Einführung der Maskenpflicht in Wolfsburg ruft das Projekt "Wir helfen." die Bürgerinnen und Bürger dazu auf, selbstgenähte Alltagsmasken aus Baumwollstoff zu spenden. Dafür hat die Initiative des Stadtjugendrings, der Jugendförderung der Stadt Wolfsburg und des VfL Wolfsburg in der Seilerstraße 3 eine Vermittlungsstelle eingerichtet, in der Maskenspenden angenommen und ausgegeben werden.

Foto über dts Nachrichtenagentur

Wolfsburg (WB/CDU WOB) - Der CDU Arbeitskreis Wirtschaft setzt sich intensiv mit der aktuellen Situation der Gastronomie und Hotellerie in Wolfsburg auseinander. Durch die weiterhin andauernde Schließung dieser Betriebe, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, werden die Unternehmerinnen und Unternehmer vor immense Herausforderungen gestellt. Durch die monatelangen Einnahmeausfälle bei gleichzeitig nahezu unveränderten Fixkosten entstehen große wirtschaftliche Probleme, welche das Aus für zahlreiche Betriebe bedeuten können.

Wolfsburg (WB/Stadt Wolfsburg) - Drei Personen haben sich in Wolfsburg im Vergleich zum Vortag mit dem Coronavirus infiziert. Damit liegt die Gesamtzahl nun bei 280. Es gibt keine weiteren Todesfälle zu beklagen. Im Klinikum Wolfsburg werden aktuell zehn Personen mit dem Coronavirus behandelt, davon eine auf der Intensivstation.

Foto: WVG

Schulfahrten und Berufsfahrten starten wieder
Wolfsburg (WB/WVG) - Die Wolfsburger Verkehrs-GmbH informiert, dass ab Montag, 27. April Betriebsbeginn nach einem Sonderfahrplan gefahren wird. Der Sonderfahrplan ist am bekannten Fahrplan angelehnt.

WVG-Verkaufsmobil ändert ab Montag, 27. April 2020, einen Haltepunkt / Foto: WVG

Wolfsburg (WB/WVG) - Das WVG-Verkaufsmobil ändert ab Montag, 27. April 2020, einen Haltepunkt. Der Standort der Fahrkarten-Vorverkaufsstelle in Hattorf ändert sich, es wird nicht mehr die Haltestelle Buchenberg angefahren.

Weitere Beiträge ...